Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 03.08.2000, 02:00

Krupp Uhde rüstet Anlage in der Türkei um und entlastet gleichzeitig die Umwelt

Von der PETROKIMYA HOLDING A.S. (PETKIM), Aliaga/Izmir, Türkei, erhielt Krupp Uhde den Auftrag eine Vinylchlorid-Anlage umzurüsten und die Kapazität der Anlage um 25 % auf 152.000 Tonnen pro Jahr Vinylchlorid-Monomer zu erhöhen. Diese Anlage, die nach dem Solvay-Verfahren arbeitete, wird mit der bewährten Vinnolit-Technologie umgebaut und erweitert.

Außerdem ist ein Abgassammelsystem und eine Verbrennungsanlage vorgesehen, die alle anfallenden Abgase und flüssigen Rückstände verwertet und daraus hochkonzentrierte Salzsäure herstellt. Durch diese Maßnahmen wird die Umwelt wesentlich entlastet.

Krupp Uhde verantwortet bei diesem Projekt das gesamte Engineering, den Einkauf aller Ausrüstungen und die Inbetriebnahme der Anlage.

Der Auftragswert für die Modernisierungsarbeiten beträgt ca. 36 Millionen DM.

Entscheidend für die Auftragsvergabe war die hohe Kompetenz Krupp Uhde’s auf diesem Arbeitsgebiet und die Tatsache, dass bereits vor einem Jahr Krupp Uhde eine Oxychlorierung nach dem Vinnolit-Verfahren erfolgreich gebaut hat.

Krupp Uhde ist ein Unternehmen der ThyssenKrupp Engineering mit weltweit 3.500 Mitarbeitern. Schwerpunkte der Unternehmensaktivitäten sind die Planung und der Bau von Chemie- und Industrieanlagen in den Bereichen Düngemittel, Organische Chemie und Kunststoffe, Elektrolysen, Öl und Gas sowie Energietechnik.

nach oben