Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 30.05.2005, 12:00

Uhde erhält Auftrag für eine Kokereierweiterung in Südkorea

Die POSCO-Gruppe, Seoul, Südkorea, fünftgrößter Stahlproduzent der Welt, beauftragte die Uhde GmbH, Dortmund, mit dem Bau einer neuen Koksofenbatterie zur Erweiterung ihrer Koksproduktion. Gleichzeitig wird die Kapazität der vorhandenen Gasbehandlungsanlage mit einem Durchsatz von derzeit 44.000 m3/Stunde auf 100.000 m3/Stunde erhöht und nach neuestem technischen Stand ausgerüstet. Die neue Anlage wird am Standort Pohang, einer Hafenstadt an der Ostküste, rd. 300 km südöstlich von der Hauptstadt Seoul, errichtet. Die Koksofenbatterie, bestehend aus 75 Öfen mit einer Kammerhöhe von 6,7 Metern und einer Gesamtkapazität von 750.000 t/Jahr Koks, soll Mitte 2007 ihren Betrieb aufnehmen.

Zum Leistungsumfang, den Uhde im Rahmen dieses Auftrages erbringt, gehören das komplette Basic und Detail Engineering für die Koksofenbatterie, das Basic Engineering für die Gasbehandlung, die Teillieferung von Ausrüstungen sowie die Montage- und Inbetriebnahmeüberwachung.

Der Gesamtauftragswert beträgt ca. 35 Mio Euro für die Uhde GmbH.

Dieser neue Auftrag ist die erfolgreiche Fortsetzung einer seit mehr als 20 Jahren anhaltenden Partnerschaft zwischen der südkoreanischen POSCO-Gruppe und dem Uhde-Bereich Kokereitechnik. 8 Kokereiausbaustufen für die Werke in Pohang und Gwangyang konnten mittlerweile realisiert werden. Zurzeit werden an diesen beiden Standorten insgesamt ca.
11,5 Mio t/Jahr Koks für den Eigenbedarf produziert

nach oben