Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 27.06.2012, 12:00

ThyssenKrupp mandatiert Goldman Sachs und Morgan Stanley für Prüfung der strategischen Optionen von Steel Americas

Der Vorstand der ThyssenKrupp AG hat am 15. Mai 2012 bekannt gegeben, für die Werke von Steel Americas in Brasilien und den USA strategische Optionen in alle Richtungen zu prüfen. Das kann auch eine Partnerschaft oder den Verkauf an einen Best Owner umfassen, dessen strategisches Konzept die hervorragende Qualität und die grundsätzliche Wettbewerbsfähigkeit der Werke besser nutzen kann.

Zur Unterstützung bei der Prüfung der strategischen Optionen hat der Vorstand der ThyssenKrupp AG nun die Banken Goldman Sachs und Morgan Stanley mandatiert. Die strategische Überprüfung verläuft ergebnisoffen und parallel zur weiteren technischen und wirtschaftlichen Optimierung der Werke.

Im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung hat die ThyssenKrupp AG bereits im Mai 2011 ein ganzheitliches Konzept beschlossen, um den Konzern wettbewerbsfähig und nachhaltig in die Zukunft zu führen. Dies umfasst die Optimierung des Portfolios, Change Management sowie Performancesteigerungen. Im Rahmen der Portfolio-Optimierung wurden bereits für über 90% der zum Verkauf stehenden Umsätze Transaktionen abgeschlossen oder unterzeichnet.

nach oben