Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 30.05.2001, 02:00

ThyssenKrupp EnCoke erfolgreich in China

Von der China Shougang International Trade & Engineering Corporation mit Sitz in Peking erhielt die Bochumer ThyssenKrupp EnCoke GmbH den Auftrag zur Planung und zum Bau einer Anlage zur Entfernung von Schwefelwasserstoff und Ammoniak aus Koksofengas sowie einer Claus-Anlage zur Erzeugung von Schwefel. Standort der beiden neuen Anlagen ist das Hüttenwerk Shougang am Stadtrand von Peking.

Die in der neuen Anlage zu behandelnde Gasmenge beträgt 43.600 m3/h (i.N.), wobei eine Gasreinheit beim Schwefelwasserstoff von 0,2 g/m3 und beim Ammoniak von 30 mg/m3 erreicht werden soll. Der in der neuen Claus-Anlage zu produzierende Schwefel soll einen Reinheitsgrad von 99,8 % aufweisen.

Der Auftrag beinhaltet für ThyssenKrupp EnCoke das Basic- und einen Teil des Detail Engineering sowie die Lieferung der Mess- und Regeltechnik und einiger wichtiger Hauptausrüstungsteile. Ferner gehören die Montageaufsicht und die Inbetriebnahme zum Auftragsgegenstand. Der Gesamtauftragswert beträgt für ThyssenKrupp EnCoke über 10 Millionen Euro.

Im Hause ThyssenKrupp EnCoke haben die vorbereitenden Arbeiten für diesen Auftrag bereits begonnen und der Baubeginn soll in 12 Monaten erfolgen. Schon nach weiteren 12 Monaten soll im Hüttenwerk Shougang die Abnahme der neuen Anlagen durch den Kunden erfolgen.

Für ThyssenKrupp EnCoke ist dieser Auftrag ein erneuter Beweis für die große Kompetenz und das Know-how auf dem Arbeitsgebiet der Koksofengasbehandlung. Erst kürzlich wurde für den zur RIVA-Gruppe gehörenden Kunden ILVA Laminati Piani S.p.A. im Hüttenwerk in Taranto, Italien, die Erweiterung und Modernisierung der Gasbehandlungsanlage erfolgreich und innerhalb des vorgesehenen Zeitplans abgeschlossen.

Über ThyssenKrupp EnCoke

Die im Jahre 1999 durch die Fusion der beiden großen deutschen Konzerne Thyssen und Krupp umfirmierte ThyssenKrupp EnCoke GmbH mit Sitz in Bochum ist ein Engineering-Unternehmen für schlüsselfertige Anlagen im Bereich der Hüttenindustrie und des Umweltschutzes. Schwerpunkte sind dabei die Kokerei- und Energietechnik.

Weitere Informationen unter: http://www.tkencoke.com

nach oben