Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 09.05.2008, 12:00

ThyssenKrupp Elevator gewinnt Flughafen-Projekte in Indien

ThyssenKrupp Elevator hat den Auftrag erhalten, insgesamt 267 Anlagen zur Personenbeförderung für den Indira Gandhi International Airport in der indischen Hauptstadt Delhi zu liefern. Das Unternehmen stärkt damit seine Position in einem der größten Wachstumsmärkte Asiens. Im neuen Terminal 3 werden 69 Aufzüge, 37 Fahrtreppen, 98 Fahrsteige und 63 Fluggastbrücken von ThyssenKrupp Elevator installiert. Ein Monitoring System überwacht den Betrieb der meisten Anlagen. Ergänzt wird dieser Großauftrag durch einen Wartungsvertrag über fünf Jahre.

Der nach der ehemaligen Premierministerin Indira Gandhi benannte Flughafen ist sowohl der zweitgrößte Flughäfen des Landes als auch das Drehkreuz Indiens für den internationalen Flugverkehr. Jährlich werden circa 20 Millionen Fluggäste abgefertigt und über 200.000 Starts und Landungen gezählt. Das neue Terminal 3 ist für 27 Millionen Passagiere pro Jahr ausgelegt und erstreckt sich über eine Fläche von 4,4 Millionen Quadratmetern. Die Eröffnung ist für Mitte 2010 geplant.

Aufzüge und Fahrtreppen am Bengaluru International Airport
Auf dem neuen Bengaluru International Airport wurden 16 Fahrtreppen und 22 maschinenraumlose Aufzüge – davon acht als Panorama-Version – installiert. Der Flughafen, dessen Eröffnung noch in diesem Jahr geplant ist, liegt 40 Kilometer außerhalb der südindischen Stadt Bangalore. Mit über fünf Millionen Einwohnern ist sie die drittgrößte Stadt des Landes. Zu Beginn für die Abfertigung von elf Millionen Passagieren pro Jahr ausgelegt, soll der 16,4 Quadratkilometer große Flughafen zum Drehkreuz für über 50 Millionen Passagiere pro Jahr ausgebaut werden.

nach oben