Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 25.07.2001, 02:00

Preiserhöhungen für Flachstahl

Die Thyssen Krupp Stahl AG wird die Preise für die Flachstahlerzeugnisse Warmband, Kaltfeinblech und oberflächenveredelte Produkte nach den diesjährigen Sommerferien, spätestens zum 1. Oktober 2001, um 20 Euro/t erhöhen. Die Produktionskürzungen im Sommerquartal tragen zu einer Marktstabilisierung bei, so dass sich das Umfeld für eine Preiserholung insbesondere auf dem Kernmarkt Westeuropa verbessert hat. ThyssenKrupp Stahl erwartet, dass der Lagerabbau bei den Kunden gegen Ende des Geschäftsjahres (30.9.) zum Stillstand kommen wird und die Nachfrage dann wieder dem tatsächlichen Stahlverbrauch entspricht. Dieser liegt wegen der guten Auslastung in den meisten Stahl verarbeitenden Branchen nach wie vor auf hohem Niveau. Positiv wird vor allem die weitere Beschäftigungsentwicklung in der Automobilindustrie eingeschätzt.

Duisburg, 25. Juli 2001

Ansprechpartner
Dietmar Stamm
Thyssen Krupp Stahl AG
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Kaiser-Wilhelm-Strasse 100
47166 Duisburg
Tel.: +49 203 52 26 267
Fax: +49 203 52 25 707
E-mail: stamm@tks.thyssenkrupp.com

nach oben