Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 27.01.2011, 11:32

Energieeffizienz: Aufzüge von ThyssenKrupp Elevator erreichen Top-Ratings

Der maschinenraumlose Aufzug „synergy“ von ThyssenKrupp Elevator ist ein echtes Raumwunder. Er passt in jede Gebäudeplanung und erlaubt größere architektonische Freiheiten. Auch in punkto Umweltverträglichkeit setzt er Maßstäbe. Jüngstes Beispiel: Der TÜV SÜD stufte einen „synergy“-Aufzug in Köthen (Deutschland) gemäß der europaweit gültigen Richtlinie VDI 4707 in die höchste Energieeffizienzklasse „A“ ein. Besonders erwähnenswert ist, dass dieses Spitzenergebnis im täglichen Normalbetrieb einer Bestandsanlage ermittelt wurde. Doch nicht nur neu installierte Aufzüge von ThyssenKrupp Elevator liefern Top-Resultate. Auch bestehende Anlagen erzielen deutliche Energieeinsparungseffekte durch Modernisierungsmaßnahmen. So zertifizierte der TÜV SÜD eine Aufzugsanlage in Heilbronn (Deutschland) mit der Energieeffizienzklasse „A“ im Stillstand und der Effizienzklasse „B“ im Fahrbetrieb. Dies wurde durch eine Teilmodernisierung im Bereich der Steuerung und des Antriebs sowie die Installation der Funktion „Lichtabschaltung bei Stillstand“ erreicht.

Mit der VDI-Richtlinie 4707 wurden erstmals sieben Energieeffizienzklassen („A“ bis „G“) für Aufzugsanlagen definiert. Ziel ist es, durch die energieeffiziente Gestaltung der Aufzüge einen nachhaltig wirkenden Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Die Richtlinie bildet die Grundlage zur Messung und Berechnung des Energiebedarfs und -verbrauchs für die Beurteilung und Kennzeichnung nach einheitlichen Kriterien.

Die Umweltverträglichkeit seiner Produkte und Fertigungsprozesse hat für ThyssenKrupp Elevator bereits seit vielen Jahren hohe Priorität. Vieles wurde bereits erreicht. Mit der Einführung seines neuen Nachhaltigkeitsprogramms „sustainable efficiency“ geht ThyssenKrupp Elevator nun einen entscheidenden Schritt weiter. Zentrales Ziel: Themen wie Umweltschutz oder gesellschaftliche Verantwortung fest in die Unternehmenskultur zu verankern und somit die Bedürfnisse von Mensch und Umwelt sowie den wirtschaftlichen Erfolg in Einklang zu bringen.

Kernstück des Programms ist der Zyklus der Nachhaltigkeit für die gesamte Produktpalette. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz – von der Materialwahl über Fertigung, Betrieb und Service bis zum Recycling – sollen deutliche Energie- und CO2-Einsparungen erzielt werden. Das Selbstverständnis von ThyssenKrupp Elevator geht weit darüber hinaus: So sind die Entwicklung umweltgerechter Produkte, die Umsetzung emissionsarmer Fertigungsmethoden, die Qualifikation der Mitarbeiter, das soziale Engagement des Unternehmens sowie eine nachhaltige Dokumentation aller Maßnahmen nach internationalem Standard feste Bestandteile von „sustainable efficiency“.

„Die weltweiten Auswirkungen des Klimawandels zeigen, wie wichtig das Thema Nachhaltigkeit für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen ist. Gerade global operierende Unternehmen wie ThyssenKrupp Elevator sind gefragt, Verantwortung zum Schutz der Umwelt und der Gesellschaft zu übernehmen“, so Dr. Olaf Berlien, Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp Elevator AG. „Mit sustainable efficiency setzen wir neue Maßstäbe in unserer Branche und stellen auch entscheidende Weichen für das zukünftige Handeln unseres Unternehmens.“

Erfahren Sie mehr zu sustainable efficiency unter: http://sustainability.thyssenkrupp-elevator.com

nach oben