Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 04.03.2015, 09:31

ThyssenKrupp Mannex am Bau der Transanatolischen Pipeline beteiligt

Die Transanatolische Pipeline (TANAP) ist eines der größten Gas-Leitungs-Projekte unserer Zeit. Die rund 2000 Kilometer lange Verbindung verläuft durch die Türkei und ist das Bindeglied zwischen der geplanten Trans-Adria-Pipeline (TAP), der Südkaukasus-Pipeline und dem Gasfeld Schah Denis in Aserbaidschan. An dem Bau der imposanten Leitung ist auch ThyssenKrupp Mannex aus der Business Area Materials Services beteiligt. Rund 300.000 Tonnen Warmbreitband-Coils liefert die Essener Gesellschaft über ihren chinesischen Partner Shougang’s Caofeidian & Qian An Steel Mill für das Großprojekt. Ab 2019 sollen rund 16 Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr durch die Pipeline transportiert werden. Der Auftrag hat ein Umsatzvolumen von zirka 172 Millionen Euro.

„Wir freuen uns, dass es uns nach intensiven Verhandlungen gelungen ist, den Vertrag für uns zu gewinnen. Die ersten Lieferungen sind bereits erfolgt und laufen bis Januar 2016“, erklärt Thomas Mahrdt, zuständiger Projektleiter bei ThyssenKrupp Mannex. Bei Fertigstellung verbindet TANAP zusammen mit den angrenzenden Pipelines das aserbaidschanische Gasfeld Schah Denis mit dem italienischen Brindisi. Eine Strecke von knapp 3600 Kilometern.

nach oben