Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 01.10.2005, 10:00

ThyssenKrupp erfüllt sämtliche Empfehlungen des geänderten Kodex

Vorstand und Aufsichtsrat der ThyssenKrupp AG haben am 1. Oktober 2005 eine uneingeschränkte Entsprechenserklärung gemäß § 161 AktG zu den Empfehlungen der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex abgegeben.

Die Entsprechenserklärung lautet:

"Die ThyssenKrupp AG entspricht sämtlichen, vom Bundesministerium der Justiz im amtlichen Teil des elektronischen Bundesanzeigers bekannt gemachten Empfehlungen der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex in der Fassung vom 2. Juni 2005 und hat sämtlichen Empfehlungen des Kodex auch im Zeitraum vom 1. Oktober 2004 bis zum 20. Juli 2005 (Kodexfassung vom 21. Mai 2003) und vom 21. Juli 2005 bis zum 30. September 2005 (Kodexfassung vom 2. Juni 2005, veröffentlicht am 20. Juli 2005) entsprochen."

Neben den Empfehlungen enthält der Kodex eine Reihe von Anregungen für eine verantwortungsbewusste Corporate Governance, deren Behandlung nach den aktienrechtlichen Bestimmungen nicht Gegenstand der Entsprechenserklärung ist. ThyssenKrupp erfüllt alle Anregungen mit einer Ausnahme: Die Wahl bzw. Neuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern zu unterschiedlichen Terminen und zu unterschiedlichen Amtsperioden ist zurzeit nicht vorgesehen.

Näheres über die bei ThyssenKrupp praktizierte Corporate Governance erfahren Sie unter www.thyssenkrupp.com/ger/investor/corporate-governance.html.

nach oben