Skip Navigation

Kapitalmarktrelevante Presseinformationen, 25.07.2002, 02:00

Neue Preisschritte für Qualitätsflachstahl

Die Wettbewerbssituation auf dem europäischen Stahlmarkt hat sich in den vergangenen Monaten zunehmend entspannt. Die Nachfrage zeigt seit Jahresbeginn einen positiven Trend und liegt auf hohem Niveau. ThyssenKrupp Stahl konnte in diesem Umfeld die zum 1. Juli 2002 angekündigte Preiserhöhung von 30 Euro/t für die Qualitätsflachstahl-Erzeugnisse erfolgreich am Markt durchsetzen.

Um nach dem Preisverfall des Jahres 2001 wieder ein zufriedenstellendes Erlösniveau erreichen zu können, sind folgende weitere Schritte vorgesehen:

Für Lieferungen ab 1. Oktober 2002 wird ThyssenKrupp Stahl die Preise für alle Flachprodukte aus Qualitätsstahl erneut um 20 Euro/t anheben. Bei einer Reichweite der Auftragsbestände von 3 Monaten erfolgt die Einbuchung neuer Aufträge für das 4. Kalenderquartal 2002 ab sofort zu neuen Preisen.

Zum 1. Januar 2003 werden die Quartalspreise noch einmal in ähnlicher Größenordnung erhöht.

Ebenfalls zu Jahresbeginn 2003 soll bei den Jahresverträgen für das Geschäft mit Großkunden eine substantielle Preiserhöhung erfolgen, die auch die mehrfach durchgesetzten Preisanhebungen im Verlauf des Jahres 2002 beim übrigen Geschäft berücksichtigt.

Ansprechpartner:

Erwin Schneider
Tel.: 02 03 / 52 - 2 56 90
Fax: 02 03 / 52 - 2 57 07
e-mail: erwin.schneider@tks.thyssenkrupp.com

Dietmar Stamm
Tel.: 02 03 / 52 - 2 62 67
Fax: 02 03 - 52 - 2 57 07
e-mail: dietmar.stamm@tks.thyssenkrupp.com

nach oben