Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 21.02.2007, 16:40

EU-Kommission verhängt Bußgelder gegen Aufzugsunternehmen

Die EU-Kommission hat heute bekannt gegeben, dass sie Bußgelder in Höhe von insgesamt 479,67 Mio € gegen die ThyssenKrupp AG, die ThyssenKrupp Elevator AG sowie die ThyssenKrupp Aufzugsgesellschaften in den betroffenen Ländern verhängt hat. Den Unternehmen wird vorgeworfen, an wettbewerbswidrigen Absprachen betreffend Aufzüge und Fahrtreppen beteiligt gewesen zu sein. Solche Absprachen habe es auf nationaler Ebene in den Benelux-Ländern und in Deutschland gegeben.

Der Bußgeldbescheid ist ThyssenKrupp noch nicht zugestellt worden; daher können Begründung und Bemessung der Bußgelder derzeit nicht nachvollzogen werden. ThyssenKrupp wird den Bußgeldbescheid rechtlich prüfen und dann entscheiden, ob Rechtsmittel eingelegt werden.

nach oben