Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 07.07.2003, 02:00

ThyssenKrupp Materials verstärkt Präsenz in Tschechien

Die ThyssenKrupp Materials AG, Düsseldorf, hat 80 % der Anteile des Stahl- und Edelstahlhändlers Ferrosta spol. s.r.o., Prag, erworben. Das Geschäft der Gesellschaft, die jetzt unter dem Namen ThyssenKrupp Ferrosta firmiert, soll in den nächsten Jahren deutlich erweitert werden; die Anzahl der Mitarbeiter wird schrittweise auf 40 bis 50 erhöht. Die tschechische Fusionskontrollbehörde hat dem Erwerb jüngst zugestimmt.

Mit dem Erwerb von Ferrosta wird der Aufbau der Osteuropa-Aktivitäten von ThyssenKrupp Materials konsequent fortgesetzt. Die vor geraumer Zeit in Ungarn und Polen erworbenen Gesellschaften beschäftigen heute jeweils mehrere hundert Mitarbeiter und haben sich auf Basis neuer Werkstoff- und Servicekonzepte sehr erfolgreich in ihren Märkten etabliert. An diese Entwicklung soll jetzt auch in Tschechien angeknüpft werden.

Ansprechpartner:
ThyssenKrupp Materials
Stefan Ettwig
Tel.: +49 (211) 9675091
E-Mail: ettwig@tkserv.thyssenkrupp.com

nach oben