Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 06.05.2004, 02:00

Zum fünften Mal wird die Nothelfer GmbH Supplier of the Year

Prag/Wadern/Ravensburg. Nothelfer, internationaler Automobilzulieferer, erhält von General Motors (GM) für seine hervorragenden Leistungen im Jahr 2003 den Award Supplier of the Year. Der amerikanische Automobilkonzern verlieh den Preis an weltweit 77 seiner insgesamt 3.500 Lieferanten. Das ist das fünfte Mal in Folge, dass Nothelfer diese Auszeichnung erhalten hat. Bereits 1989, 1994, 1995 und 1996 wurde das Unternehmen für seine Leistungen im Bereich Karosserie-Rohbau von GM mit dem Supplier of the Year Award ausgezeichnet. General Motors würdigt mit diesem Award Spitzenleistungen in Qualität, Technologie und Service. Bei der Preisverleihungs-Zeremonie in Prag lobte Bo Andersson, Vizepräsident von GM Worldwide Purchasing, Production Control & Logistics, Nothelfer habe ausgezeichnete Technologielösungen für den Karosserie-Rohbau wie etwa Anlagen für das Laserlöten mit Robotern vorgestellt und eingeführt. Mit seinen ausgezeichneten Leistungen im Bereich Qualität, Termintreue und Zuverlässigkeit der Anlagen sowohl bei laufenden als auch bei bereits abgeschlossenen Projekten habe das Unternehmen die Erwartungen von General Motors übertroffen. Andersson weiter: "Nothelfer stellt die Art von Unternehmen dar, mit der wir auf unserem Weg, weltweit die Besten zu werden, weiter wachsen wollen." Dr.-Ing. Peter Zeller, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Nothelfer GmbH, bedankte sich: "Diese Auszeichnung von GM für Body Shop Equipment ist eine weitere Anerkennung für unsere kontinuierliche erfolgreiche Zusammenarbeit mit GM in der ganzen Welt. Der Award bestätigt uns in unserer Arbeit als Full Service Supplier."

Nothelfer lieferte im vergangenen Geschäftsjahr Karosserierohbauanlagen und Werkzeuge für mehrere Modelle: der Meriva wird in Zaragoza mit Nothelfer-Rohbauanlagen und Werkzeugen für Heckklappe und Türen gebaut, für den Vectra Carvan lieferte man ebenfalls Karosse­rie­bauanlagen und Werkzeuge für die Heckklappe nach Rüsselsheim, wobei als technologisches Highlight ein von Nothelfer neu entwickeltes Laserlötverfahren zum Einsatz kam. Beim aktuel­len Opel Astra zeichnet Nothelfer für sämtliche Seitenwand-Rohbauanlagen, Aufbau und Finish sowie für die Werkzeuge für Sei­tenwand verantwortlich. Die Anlagen stehen in den Werken Bochum, Antwerpen und Ellesmere Port und sorgen für die Produktion von insgesamt vier verschiedenen Astra-Typen vom Drei-Türer bis zum Kombi. Als Indiz für die gute Zusam­menarbeit ist hierbei die partnerschaftliche Abwicklung des Projektes Seitenwand in Bochum zu erwähnen, bei dem der Opel-Toolshop als Lieferant für Nothelfer agierte. Sowohl bei den Türen von Astra und Meriva als auch bei der Heckklappe des Vectra Caravan kam die Nothelfer-Falztechnologie zum Einsatz. Bei der Entwicklung und Herstellung von Falz­anlagen hat sich das Unternehmen mittlerweile als Marktführer etabliert.

Die Nothelfer-Gruppe, eine Business Unit der ThyssenKrupp Technologies AG, agiert als weltweiter Full Service Supplier der Automobilindustrie. Systemkompetenz rund um die Karosserie zeichnet das Unternehmen aus: Von der Bauteilentwicklung und Prototypenfertigung über die Planung, Konstruktion, Herstellung, Montage bis hin zum After Market Service liefert Nothelfer komplette Betriebsmittellösungen für Presswerk, Karosserierohbau und Endmontage aus einer Hand. Laser-Schweißanlagen für die Herstellung von Tailored Blanks runden das Produktportfolio ab. Nothelfer hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 440 Millionen Euro erwirtschaftet. Weltweit beschäftigt das Unternehmen 2500 Mitarbeiter. Mit seinen Standorten in Deutschland, Großbritannien, Österreich, Ungarn, Spanien, Brasilien und den USA verfügt Nothelfer über einen weltweiten Wirkungskreis in unmittelbarer Nähe zu seinen Kunden. Zu den Kunden von Nothelfer zählen heute u. a. BMW, DaimlerChrysler, Ford, Land Rover, Jaguar, Fiat, General Motors, Opel, Volkswagen, Audi, Seat und Skoda. Als Technologieführer und Innovationsmotor erarbeitet und realisiert Nothelfer gemeinsam mit seinen Kunden kontinuierlich hochwertige Anlagen und serienreife Betriebsmittel zur Fahrzeugproduktion.

Kontakt:

Martina Hübschen
Nothelfer GmbH
Marketing/PR
Telefon +49 (6871) 60-1016
Telefax +49 (6871) 600-1016
E-Mail: martina.huebschen@tkt-nh.thyssenkrupp.com
www.nothelfer.com

nach oben