Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 21.05.2001, 02:00

Krupp Thyssen Stainless verstärkt Globalisierung

Shanghai Krupp Stainless investiert 170 Mio US$ in 2. Ausbaustufe

Die Shanghai Krupp Stainless Co., Ltd. (SKS), ein Joint Venture zwischen der zu ThyssenKrupp Steel gehörenden Krupp Thyssen Stainless (60 %) und der zur Baosteel-Gruppe gehörenden Shanghai Pudong Iron & Steel (40 %), hat jetzt beschlossen, die 2. Ausbaustufe des Werkes für Rostfrei Flachprodukte in Angriff zu nehmen. Für Krupp Thyssen Stainless ist dies ein weiterer wichtiger Schritt beim Ausbau der Position als weltweit bedeutendster Edelstahlhersteller und bei der Internationalisierung der Aktivitäten.

Das Engagement von Krupp Thyssen Stainless in China findet vor dem Hintergrund eines äußerst attraktiven Marktumfeldes statt. Das Volumen des chinesischen Marktes für Rostfrei Flachprodukte ist auf rd. 1,4 Mio t/p.a. bei weiterhin deutlichen Wachstumsraten angestiegen. Trotz ebenfalls gestiegener einheimischer Rostfrei Flachproduktion werden derzeit noch 70 % des Bedarfs importiert. SKS hat damit beste Zukunftsperspektiven.

Mit der jetzt beschlossenen Investition im Volumen von rd. 170 Mio US$ wird die Kapazität des Werkes, dessen 1. Ausbaustufe im November dieses Jahres in Betrieb geht, auf 166.000 t mehr als verdoppelt. Der Ausbau umfasst den Bau eines zweiten Kaltwalzgerüstes und einer Glüh- und Beizlinie. Der Endausbau des Kaltwalzwerkes zu einer Kapazität von 268.000 t wird entsprechend einer Vereinbarung mit dem chinesischen Partner bis zum Ende des Jahres 2005 abgeschlossen sein.

Die Produktpalette von Kaltband wird in der 1. Stufe vor allem dünne, blankgeglühte Bänder und Bleche mehrheitlich in Chromlegierten ferritischen Güten umfassen. Sie wird dann um konventionelle Oberflächenausführungen und dickere Abmessungen vornehmlich im Chrom/Nickellegierten austenitischen Gütenbereich ergänzt. Die Fertigstellung der 2. Ausbaustufe ist bis zum Frühjahr 2004 vorgesehen.

Das Investitionsvolumen für das Gesamtprojekt der 1998 gegründeten Gesellschaft - ein integriertes Edelstahlwerk zur Herstellung von rostfreien Bändern und Blechen mit einer Kapazität von 440.000 t, davon 268.000 t kaltgewalzt - beläuft sich auf 1,4 Mrd US$. Die Finanzierung wird von der zur Weltbank-Gruppe gehörenden International Finance Corporation und der Kreditanstalt für Wiederaufbau begleitet. Die Realisierung des Gesamtprojektes ist bis Ende 2006 vorgesehen.

Krupp Thyssen Stainless ist die Führungsgesellschaft des Geschäftsbereichs Stainless im ThyssenKrupp Konzern. Die in Deutschland beheimatete Krupp Thyssen Nirosta GmbH, Krefeld, die italienische Acciai Speciali Terni SpA, Terni, die mexikanische Mexinox S.A. de C.V., San Luis Potosi, sowie die Krupp VDM GmbH, Werdohl, Hersteller von Nickelbasiswerkstoffen in Deutschland und den USA, haben mit über 12.000 Mitarbeitern bei Gesamtlieferungen von nahezu 2 Mio t Rostfrei Flachprodukten (davon 1,5 Mio t Kaltband) und 0,5 Mio t sonstiger Spezialstahlprodukte und Legierungen einen Umsatz von rd. 4,3 Mrd Euro im Geschäftsjahr 1999/2000 erwirtschaftet. Krupp Thyssen Stainless ist damit der weltweit größte Anbieter von Rostfrei Flachprodukten.

Die 1913 gegründete Shanghai Pudong Iron & Steel ist mit einer Produktionskapazität von 1,8 Mio t Rohstahl und 2 Mio t Fertigprodukten der größte Hersteller von legierten und nicht-rostenden Mittel- und Grobblechen und einer der größten Stahlproduzenten Chinas. An 10 Produktionsstandorten erwirtschaften 12.000 Mitarbeiter einen Umsatz von 5,5 Mrd RMB, dies entspricht rd. 660 Mio US$. Neben der Belieferung des chinesischen Marktes exportiert das Unternehmen auch in die USA sowie nach Kanada, Japan, Süd-Korea und Südostasien. Shanghai Pudong Iron & Steel ist eine der wesentlichen Beteiligungsgesellschaften der Baosteel-Gruppe in der Stahlproduktion. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrung und fährt auf Expansionskurs bei legierten und nichtrostenden Stählen. Die Gesellschaft ist einer der wettbewerbsfähigsten Stahler-zeuger in China.

Der ThyssenKrupp Konzern verfügt seit über 100 Jahren über enge Beziehungen zu China. Bereits 1870 wurde die erste Repräsentanz in Peking eröffnet. Baosteel ist seit vielen Jahren dem ThyssenKrupp Konzern durch technische Beratung eng verbunden.

<b>Rückfragen richten Sie bitte an:</b>

Dr. Monica Soffritti
Krupp Thyssen Stainless GmbH
Telefon: 0203/52-4 51 85
Fax: 0203/52-4 51 82
Email: soffritti@kts.thyssenkrupp.com

Manfred Söhnlein
Thyssen Krupp Steel AG
Telefon: 0203/52-2 56 90
Fax: 0203/52-2 63 69
Email: soehnlein@tkst.thyssenkrupp.com

nach oben