Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 20.03.2000, 01:00

Fläche - Form - System Ausstellung von Norbert Thomas im ThyssenKrupp Pavillon

Im Rahmen der Hannover Messe 2000 präsentiert die Thyssen Krupp AG das malerische und plastische Werk von Norbert Thomas. Seine ungegenständliche Kunst ist durch geometrische Flächen und Linien geprägt. Basierend auf der mathematischen Grundlage eines Koordinatensystems gestaltet der 1947 in Frankfurt/a.M. geborene Künstler seine Malerei als ein Netzwerk verschieden breiter Farbbahnen oder Farbflächen. Zumeist schräg verlaufen diese Komponenten über das Geviert des Bildes von Kante zu Kante. Niemals jedoch sind sie als Diagonale zwischen den Bildecken eingespannt oder tauchen als Vertikale oder Horizontale auf.

In den plastischen Arbeiten entwickelt Norbert Thomas aus den geometrisch exakten Grundformen bewegte Einzelelemente, die aus der Wand oder dem Boden herauszuwachsen scheinen. Das Werk zeichnet sich unter anderem durch den freien Umgang im Spiel mit Formen, Flächen und Linien aus.

Die Kunstwerke von Norbert Thomas fesseln die Aufmerksamkeit des Betrachters durch die Vielfältigkeit entstehender Formen und Linienformationen.

nach oben