Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 26.10.2004, 02:00

Stahl und Service aus einer Hand

ThyssenKrupp Stahl und ThyssenKrupp Stahl-Service-Center gehen neue Wege bei der Kundenbetreuung

Innovative Werkstoffe, kompetente Beratung in Konstruktions- und Verarbeitungsfragen, präzise vorbereitete Blechzuschnitte und ausgefeilte Logistikkonzepte für die Lieferung in die Produktion gibt es jetzt bei ThyssenKrupp Stahl als Komplettlösung. Gemeinsam mit seiner Tochtergesellschaft, der ThyssenKrupp Stahl-Service-Center GmbH, geht der Stahlproduzent neue Wege bei der Zusammenarbeit mit Schlüsselkunden. Key-Account-Teams mit Mitarbeitern beider Unternehmen bieten durchgängige Unterstützung von der Werkstoffauswahl in der Produktentwicklungsphase bis hin zur Lieferung in jeder gewünschten Anarbeitung und Konfektionierung für die Serienproduktion.

Ein aktuelles Beispiel für diese neue Art der Kundenbetreuung ist der Chrysler Crossfire, den die Wilhelm Karmann GmbH für DaimlerChrysler baut. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Osnabrück erhielt über das Key-Account Team nicht nur das optimale Werkstoffangebot für das Sportcoupé, sondern auch den direkten Zugang zum Leistungsangebot des Werks Bochum der ThyssenKrupp Stahl-Service-Center GmbH. Dieses Werk betreibt unter anderem eine hochmoderne Querteilanlage mit schwenkbarer Schere, mit der sich trapezförmige Blechzuschnitte herstellen lassen - eine perfekte Lösung für die Karosserie-Außenhautteile des Crossfire.

Derzeit produziert das Bochumer Werk der ThyssenKrupp Stahl-Service-Center-GmbH Zuschnitte für nahezu die gesamte Karosserie-Außenhaut des Chrysler Crossfire und des Crossfire Roadster: die vier Kotflügel, die Motorhaube und den Kofferraumdeckel, die Beplankungen für die Türen sowie das Dach für das Crossfire Coupé. Die Teile werden so gefertigt, dass sie präzise nach dem vereinbarten Abrufplan für den von Karmann organisierten Transport nach Niedersachsen bereitstehen. Dass der Kunde jederzeit Einblick in die Disposition hat und dabei beispielsweise den Lagerbestand in Bochum oder die für Bochum bestellten Stahlmengen erkennen kann, ist Teil der logistischen Systemlösung, die das Service-Center bei diesem Auftrag bietet.

Die Querteillinie mit schwenkbarer Schere hat das Bochumer Stahl-Service-Center Anfang 2003 in Betrieb genommen. Die Anlage kann neben trapezförmigen Zuschnitten auch dreieckige sowie rauten- oder bogenförmige Bleche herstellen. Dabei sind Schnittwinkel bis zu 35 Grad möglich. Eine ähnlich leistungsfähige Anlage betreibt auch das ThyssenKrupp Stahl-Service-Center in Radebeul. Automobilhersteller und -zulieferer können solche Formate auf eigenen Anlagen nicht oder nur mit großen Schrottverlusten fertigen.

Die Querteillinien in Bochum und Radebeul verarbeiten 300 bis 2.000 Millimeter breite Stahlbänder mit Dicken von 0,5 bis 3 Millimetern. Die Linien sind so ausgelegt, dass die für Karosserie-Außenhautteile notwendige Oberflächenqualität des Stahlbandes beim Anarbeiten erhalten bleibt. Sie verfügen beispielsweise über leistungsfähige elektromagnetische Stapelanlagen, die die fertigen Zuschnitte sowohl kontinuierlich als auch im Start-Stop-Modus je nach Kundenwunsch in optimaler Qualität zusammenstellen.

Das Produktprogramm der Lager- und Anarbeitungsbetriebe von ThyssenKrupp Stahl-Service-Center umfasst warm- und kaltgewalzte, höherfeste sowie metallisch oder organisch beschichtete Stähle. Rost-, säure- und hitzebeständige Stähle, Weißband und Weißblech sind ebenfalls Teil des Angebots. Das Unternehmen ist mit sieben Werken in Deutschland sowie mit Werken oder Beteiligungen in Frankreich, Spanien und Großbritannien präsent.

Kontakt:

Dietmar Stamm
Tel.: +49 203 / 52 - 2 62 67
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
E-Mail: dietmar.stamm@tks.thyssenkrupp.com

Bernd Overmaat
Tel.: +49 203 / 52 - 4 51 85
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
E-Mail: bernd.overmaat@tks.thyssenkrupp.com

nach oben