Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 28.07.2006, 11:00

Zwei Containerschiffe bei der HDW-Gaarden getauft

Auf die Namen RIO ADOUR und RIO ARDECHE wurden am 28. Juli in Kiel bei der HDW-Gaarden - einem Unternehmen von ThyssenKrupp Marine Systems - zwei Containerschiffe getauft. Auftraggeber ist die MPC Münchmeyer Petersen Steamship GmbH & Co. KG.

Bereits am Vortag wurde die RIO ADOUR in Hamburg an den Reeder übergeben. Die Ablieferung der RIO ARDECHE ist für Mitte November dieses Jahres geplant. Beide Schiffe sind an die französische Chartergesellschaft CMA CGM verchartert. CMA CGM ist der weltweit drittgrößte Reeder für Containerschiffe.

Bei den Schiffen handelt es sich um moderne Containerschiffe mit einer Containerkapazität von 2.490 Containern, von denen 958 unter und 1.532 auf Deck gestaut werden. Die Tragfähigkeit beträgt 34.410 Tonnen. Sie sind 212 Meter lang, 29,80 Meter breit und haben einen maximalen Tiefgang von 11,40 Metern. Die Dienstgeschwindigkeit beträgt 22 Knoten (rund 40 km/h) bei einer Maschinenleistung von 21.560 KW.


Hinweis für die Redaktion:
Die Taufpatinnen:
Die 10-jährige Kimberly Oldehaver ist die Tochter von Ulrich Oldehaver, Vorstandsmitglied der MPC Capital AG.
Andrea Brezinschek ist die Ehefrau von Peter Brezinschek, Chefanalyst der Raiffeisen Zentralbank Österreich (RZB).

nach oben