Skip Navigation

Kapitalmarktrelevante Presseinformationen, 23.04.2002, 02:00

Elektroband-Kooperation zwischen Nippon Steel und ThyssenKrupp Steel wird ausgebaut

Nippon Steel Corporation (Präsident: Akira Chihaya), ThyssenKrupp Steel AG (Vorstandsvorsitzender: Dr. Ulrich Middelmann) und ThyssenKrupp Electrical Steel GmbH (Vorstandsvorsitzender: Dr. Wolfgang Trommer) haben heute ein Kooperationsabkommen im Bereich Elektroband abgeschlossen, das sowohl kornorientierte als auch nicht-kornorientierte Produkte umfasst. Damit wird die bereits seit mehr als drei Jahrzehnten bestehende technische Zusammenarbeit weiter intensiviert.

Dr. Ulrich Middelmann, Vorstandsvorsitzender von ThyssenKrupp Steel, unterstreicht die strategische Bedeutung der Kooperation: "Durch den Ausbau der bisher schon erfolgreichen Zusammenarbeit im attraktiven, wachstumsintensiven Segment Elektroband stellen wir uns dem Druck zur Globalisierung. Wir werden rund um die Welt Qualität auf dem höchsten Niveau liefern."

Akira Chihaya, Präsident von Nippon Steel, betonte bei der Unterzeichnung des Vertrages: "Basierend auf der guten Beziehung, die zwischen beiden Unternehmen im Bereich Elektroband über viele Jahre hinweg besteht, sind wir überzeugt, dass wir unsere Kunden weltweit in Zukunft noch besser zufrieden stellen können."

Die Verarbeiter von Elektroband verlangen immer höhere Qualitätsanforderungen für die Werkstoffe, um eine verbesserte Energieeffizienz ihrer Produkte zu erreichen. Im Vordergrund der Überlegung steht das Bewusstsein, dass ein schonender Energieeinsatz im Sinne der Nachhaltigkeit unabdingbar ist. Da einerseits auf der Verbraucherseite der Konzentrationsprozess fortschreitet und andererseits sich die Tendenzen zur Globalisierung verstärken, sind die beiden Partner als die führenden Hersteller von Elektroband in Japan und Europa entschlossen, ihre Anstrengungen zu verstärken, um ihren Beitrag zur Energieeinsparung zu leisten. Auf der Basis der technischen Entwicklungen, die zukünftig über diese Kooperation realisiert werden, wird den Bedürfnissen der Stahlkunden intensiver Rechnung getragen.

Elektroband ist ein bedeutender Werkstoff für die Produktion von Transformatoren, Generatoren und Elektromotoren. Die Herstellung energieeffizienter Transformatoren erfordert kornorientiertes Elektroband mit optimierten Eigenschaften, um den Energieverlust bei Hochleistungsübertragungen zu minimieren. Nicht-kornorientiertes Elektroband wird als Kernwerkstoff in Motoren - beispielsweise in Antriebsaggregaten von Hybridfahrzeugen - benutzt. Für Motoren mit hohem Wirkungsgrad wird Elektroband benötigt, das besonders gute magnetische Eigenschaften verlangt. Bei der Entwicklung von hochwertigem Elektroband sind Fortschritte auf höchstem Niveau unverzichtbar. Durch intensive Zusammenarbeit reduzieren die Partner den finanziellen und zeitlichen Aufwand bei Forschung und Entwicklung und bringen die Verfahren zur Herstellung dieser Produkte erheblich voran. Dadurch können die Prozesse noch wettbewerbsfähiger gestaltet und neue Produkte eingeführt werden, die zur Energieeinsparung beitragen.

Die Unternehmen richten nun einen Lenkungsausschuss ein, um die Kooperationsthemen zu definieren. Die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit werden beiden Seiten zugänglich sein. Vertrieb und Vermarktung liegen jedoch in der Eigenverantwortung der Partner.

Kurzporträt ThyssenKrupp Steel AG

Firmenname: ThyssenKrupp Steel AG
Firmensitz: Duisburg, Deutschland
Vorstandsvorsitzender: Dr. Ulrich Middelmann
Rohstahlproduktion: 17 Mio t
Umsatz: 12,6 Mrd Euro (2000/2001)
Anzahl Beschäftigte: 51.418 (Stand 30.09.2001)

Kurzporträt ThyssenKrupp Electrical Steel GmbH

Firmenname: ThyssenKrupp Electrical Steel GmbH
Firmensitz: Essen, Deutschland
Vorstandsvorsitzender: Dr. Wolfgang Trommer
Elektrostahlproduktion: 0,986 Mio t
Umsatz: 770 Mio Euro (2000/2001)
Produkte: Anzahl Beschäftigte: 3.479 (30.09.2001)

Kurzporträt Nippon Steel Corporation

Firmenname: Nippon Steel Corporation
Firmensitz: Chiyoda-ku, Tokio, Japan
Representative Director und Präsident: Akira Chihaya
Rohstahlproduktion: 27 Mio t
Umsatz: 22,2 Mrd Dollar (2001)
Anzahl Beschäftigte: 26.333 (31.03.2001)

Ansprechpartner:

Erwin Schneider
ThyssenKrupp Steel AG
Phone: +49 203 / 52 - 2 56 90
Fax: +49 203 / 52 - 2 63 69
e-mail: schneider@tkst.thyssenkrupp.com

Dietmar Stamm
ThyssenKrupp Stahl AG
Phone: +49 203 / 52 - 2 62 67
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
e-mail: stamm@tks.thyssenkrupp.com

nach oben