Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 01.08.2003, 02:00

ThyssenKrupp - Partner der Automobilindustrie: Ausführungen von Prof. Dr. Ekkehard Schulz

Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt, die am 11. September beginnt, wird erneut beweisen: ThyssenKrupp ist für die Autoindustrie ein unverzichtbarer Partner - als Systemlieferant, Entwicklungspartner und Werkstoffspezialist. Die Zeiten haben sich geändert. Automobilherstellung heute ist ohne intensive Zusammenarbeit zwischen Autohersteller und Zulieferer undenkbar. Zu komplex ist ein Automobil, zu vielfältig sind die Anforderungen, die ein Auto heutiger Generation stellt. Das hat Konsequenzen: Alle Beteiligten müssen zunehmend nicht mehr nur in Einzelteilen, sondern ganzheitlich, in Modulen, in Systemen denken: segmentübergreifend, interdisziplinär, grenzüberschreitend, global.

ThyssenKrupp macht heute rund 30 % seines Umsatzes, das sind 10,3 Mrd Euro, mit der Automobilindustrie. Fast jeder vierte Mitarbeiter ist für die Autoindustrie tätig. Größter Automobilzulieferer davon ist natürlich die international aufgestellte ThyssenKrupp Automotive mit Gesellschaften an über 120 Standorten in insgesamt 17 Ländern. Sie garantieren die erforderliche Nähe zu den Kunden.

Die vollständigen Ausführungen von Prof. Dr. Ekkehard Schulz über die Automobilaktivitäten von ThyssenKrupp, gehalten anlässlich eines Pressegesprächs am 31.07.2003 finden Sie im Internet unter http://www.thyssenkrupp.com/ger/presse/rede-schulz-08-03.html

Ansprechpartner

Dr. Jürgen Claassen
ZB Kommunikation und Vorstandsbüro
Telefon +49 (211) 824-36002
Telefax +49 (211) 824-36005
E-Mail: presse@tk.thyssenkrupp.com

nach oben