Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 04.07.2013, 13:16

ThyssenKrupp Metallurgical Products erwirbt das Rohstoffhandelsgeschäft BenMet NY

Die ThyssenKrupp Metallurgical Products GmbH, Essen, hat zum 1. Juli 2013 das Geschäft des Rohstoffhandelsunternehmens BenMet NY mit Sitz in New York übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Durch den Erwerb baut ThyssenKrupp Metallurgical Products seine Aktivitäten in Nord- und Südamerika deutlich aus und erweitert nennenswert sein Produktportfolio.

BenMet handelt mit NE-Metallen und betreibt ein ähnliches Geschäftsmodell wie ThyssenKrupp Metallurgical Products: Die Angebotspalette umfasst im Wesentlichen Nickel, Kobalt, Kobaltoxid und Nebenmetalle und wird um das Produktportfolio von ThyssenKrupp Metallurgical Products ergänzt. BenMet ist schwerpunktmäßig auf dem nord- und südamerikanischen Markt aktiv - mit starkem Fokus auf die USA. Die Gesellschaft beliefert dabei vornehmlich Kunden aus dem Bereich der Superalloys sowie der Legierungs- und Gießereiindustrie. Die Rohstoffe werden in Lägern in den USA, Mexiko sowie Kanada vorgehalten.

Die Geschäftsaktivitäten von ThyssenKrupp Metallurgical Products und BenMet in Nord- und Südamerika sollen zeitnah zusammengeführt werden: „Das stärkt vor Ort unsere Kunden- und Lieferantenstrukturen. Dadurch können wir noch zielgerichteter Marktanteile für vorhandene und neue Produkte erschließen und strategisch weiter wachsen“, erklärt Kai-Norman Knötsch, Geschäftsführer von ThyssenKrupp Metallurgical Products. „Potenzielle Neugeschäfte sehen wir beispielsweise im Bereich Kobalt in Europa.“

Derek Benham, President von BenMet NY, ist erfreut darüber, einen Partner gefunden zu haben, der unbedingt im US-amerikanischen Markt expandieren will und ein weiteres Wachstum des von ihm entwickelten Geschäfts ermöglicht. Die Verkaufsmannschaft von BenMet wird unter dem neuen Eigentümer weiter arbeiten, Derek Benham wird das Team in der Übergangszeit und den nächsten Jahren weiterhin leiten.

nach oben