Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 11.08.2003, 02:00

ThyssenKrupp entspricht sämtlichen Empfehlungen des aktualisierten Deutschen Corporate Governance Kodex

Die ThyssenKrupp AG entspricht sämtlichen Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex. Dies gilt auch unter Be­rücksichtigung der von der Regierungskommission am 21. Mai 2003 beschlossenen Änderungen des Kodex, die durch Bekanntmachung des Bundesjustiz­ministeriums vom 30. Juni 2003 im elektronischen Bundesanzeiger wirksam geworden sind. Die aktualisierte Entsprechenserklärung haben Vorstand und Aufsichtsrat der ThyssenKrupp AG am 11. August 2003 veröffentlicht.

Die von der Regierungskommission beschlossenen Änderungen des Kodex be­treffen im Wesentlichen den Bereich der Vorstandsvergütung. So sind die indi­vidualisierten Offenlegungen der Vorstands-, aber auch der Aufsichtsratsvergütungen nicht mehr bloße Anregungen, sondern Empfehlungen des Kodex. Bei ThyssenKrupp wurden bereits im Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2001/2002 die Vorstands- und Aufsichtsratsvergütungen nach ihren Bestand­teilen für die einzelnen Mitglieder dargestellt.

Darüber hinaus folgt der Konzern weitestgehend den Anregungen des Kodex in der Fassung vom 21. Mai 2003. Lediglich die Einführung unterschiedlicher Amtsperioden für die Anteilseignervertreter im Aufsichtsrat ist zurzeit nicht ge­plant.

Ansprechpartner:

Dr. Jürgen Claassen
ZB Kommunikation und Vorstandsbüro
Telefon +49 (211) 824-36002
Telefax +49 (211) 824-36005
E-Mail: presse@tk.thyssenkrupp.com
www.thyssenkrupp.com

nach oben