Skip Navigation

Kapitalmarktrelevante Presseinformationen, 14.04.2010, 10:30

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG Abu Dhabi MAR und ThyssenKrupp

Abu Dhabi MAR, die internationale Schiffbaugruppe mit Sitz in Abu Dhabi und ThyssenKrupp Marine Systems haben einen Vertrag zur Übernahme von Blohm + Voss durch Abu Dhabi MAR unterzeichnet. Der Vertrag beinhaltet den Erwerb von Blohm + Voss Shipyards in Hamburg sowie der Fertigungseinrichtungen für den zivilen Schiffbau der ehemaligen HDW Gaarden inklusive der Mitarbeiter in Kiel. Zudem übernimmt Abu Dhabi MAR jeweils 80% an den Hamburger Gesellschaften Blohm + Voss Repair und Blohm + Voss Industries.

Die beiden Unternehmen einigten sich außerdem auf eine enge strategische Partnerschaft, die die Gründung eines 50:50 Joint Ventures für den Bereich Design und Projekt-Management im Überwasser Marineschiffbau beinhaltet.

Im Oktober 2009 hatten die beiden Unternehmen bereits eine Absichtserklärung hierzu unterzeichnet.

Seine Exzellenz Herr Ahmad Darwish Al Marar, Chairman von Abu Dhabi MAR, sagte: „Diese Vereinbarung ist ein wichtiger Meilenstein für Abu Dhabi MAR bei der Umsetzung unserer Strategie, uns als weltweit führendes Schiffbauunternehmen zu positionieren. Ziel dieser Transaktion ist es, langfristig Wachstum zu generieren, die internationale Marktposition des Unternehmens zu stärken sowie die Produktpalette zu erweitern und Zugang zu neuen Kunden zu gewinnen.“

„In Abu Dhabi MAR haben wir den geeigneten Partner für eine dauerhafte und chancenreiche Beziehung gefunden. Diese strategische Partnerschaft stellt ein solides Fundament für die Zukunft der Werft dar und ermöglicht, neue Kunden zu gewinnen“, so Dr. Olaf Berlien, Mitglied des Vorstands der ThyssenKrupp AG.

Die Transaktion bedarf der fusionskontrollrechtlichen Freigabe. Für den Marinebereich handelt es sich um einen genehmigungspflichtigen Vorgang gemäß Außenwirtschaftsgesetz (AWG). Der Vollzug der Transaktion (Closing) soll voraussichtlich bis Ende Juni 2010 erfolgen.

Abu Dhabi MAR wurde von International Investment House, der Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Abu Dhabi, von Corporate Finance Advisor Hans Lotter, der internationalen Rechtsanwaltsgesellschaft Allen & Overy LLP und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte & Touche GmbH beraten.

nach oben