Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 07.06.2002, 02:00

ThyssenKrupp Mexinox - Hersteller von Edelstahl Rostfrei Flachprodukten in Mexiko

Mit circa 1.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 350 Mio Euro - inklusive zwei Tochtergesellschaften - im Geschäftsjahr 2000/2001 (30.09.) ist ThyssenKrupp Mexinox S.A. de C.V., San Luis Potosí, der einzige Hersteller von kaltgewalzten Edelstahl Rostfrei Flachprodukten im mittelamerikanischen Staat Mexiko. Insgesamt werden jährlich 200.000 Tonnen rost-, säure- und hitzebeständige Stähle in verschiedenen Formen und Größen hergestellt.

Die Coils, Bänder, Bleche und Ronden werden durch ein flächendeckendes Vertriebs- und Distributionsnetz auf dem stark wachsenden mexikanischen Markt verkauft. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen mit seiner Tochtergesellschaft ThyssenKrupp Mexinox USA Inc. über eine Vertriebsgesellschaft in Chicago sowie über ein zentrales Logistikzentrum in Brownsville, Texas. In USA werden zwei Drittel der Produktion abgesetzt.

Die modernen Produktionsanlagen der ThyssenKrupp Mexinox umfassen drei Sendzimir-Gerüste mit nachgeschalteten Dressiergerüsten und Zerteilanlagen. Seit 1993 ist das Qualitätssystem des mexikanischen Unternehmens nach den Normen ISO 9002 zertifiziert. Auch was die Umwelt betrifft, entspricht ThyssenKrupp Mexinox dem neuesten Stand der Umweltschutz-Technologie. So wurden in den letzten Jahren zwei Abwasserbehandlungsanlagen in Betrieb genommen: Das geklärte Abwasser wird zur Bewässerung der Grünflächen im Werk genutzt. Darüber hinaus kooperiert die Gesellschaft im Bereich Forschung und Entwicklung mit einer Vielzahl von Universitäten und technischen Instituten in der Region.

ThyssenKrupp Mexinox, vorher Mexinox, wurde 1976 in San Luis Potosí, 400 Kilometer nördlich von Mexiko City, als staatliches Kaltwalzwerk mit französischer Beteiligung und technischer Hilfestellung gegründet. Der Edelstahlproduzent ist einer der größten Arbeitgeber der Stadt. Aufgrund der Privatisierungspolitik in den 80er-Jahren veränderte sich die Struktur der Eigentümer: Von 1986 bis Anfang 1997 gehörte ThyssenKrupp Mexinox zu je 33,33 Prozent einer Gruppe von einheimischen Investoren, der spanischen Acerinox sowie dem deutschen ThyssenKrupp Konzern. Der stockte 1997 seinen Anteil an der mexikanischen Gesellschaft auf 95,5 Prozent auf: Seitdem gehört ThyssenKrupp Mexinox unter industrieller Führung der ThyssenKrupp Stainless in der Business Unit Stainless zur ThyssenKrupp Steel AG.

Mit einem Umsatz von über 4 Mrd Euro und mehr als 12.000 Mitarbeitern in den Triade-Märkten Europa, Asien und Lateinamerika ist ThyssenKrupp Stainless, Duisburg, der weltweit größte Anbieter von Rostfrei Flachprodukten sowie einer der führenden Hersteller von Nickelbasislegierungen. Zu ThyssenKrupp Stainless gehören auch die deutschen Thyssen Krupp Nirosta, ThyssenKrupp VDM und ThyssenKrupp Stainless Export, die italienische ThyssenKrupp Acciai Speciali Terni und die chinesische Shanghai Krupp Stainless.

Weiterführende Information zu den Aktivitäten von ThyssenKrupp in Mexiko.

Ansprechpartner:

ThyssenKrupp Stainless GmbH
Dr. Rembert Horstmann
Telefon: 0203 524 5180
Telefax: 0203 524 5182
E-Mail: horstmann@kts.thyssenkrupp.com

ThyssenKrupp Mexinox S.A. de C.V.
Carlos Hernandez
Telefon: +52 444 826 5127
Telefax: +52 444 826 5142
E-Mail: Hernandez_Carlos@email.mexinox.com.mx

nach oben