Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 05.06.2001, 02:00

Krupp Uhde erhält Elektrolyse-Auftrag aus China

Von der Weifang Yaxing Chemicals Co. Ltd. erhielt Krupp Uhde, Dortmund, den Auftrag über Lieferungen und Leistungen für eine Chlor-Alkali-Elektrolyse in Weifang, Provinz Shandong.

Krupp Uhde erstellt große Teile des Basic- und Detail-Engineering für die komplette Anlage, liefert die Elektrolyseure und weitere Spezialausrüstungen und leistet technische Unterstützung bei der Montage, der Schulung des Betriebspersonals und der Inbetriebnahme der Anlage.

"Die Effizienz und Zuverlässigkeit der bisher gelieferten Krupp Uhde-Anlagen hat uns überzeugt", sagte der Chairman der Weifang Yaxing Chemicals Co., Chen Huasen, anläßlich der Vertragsunterschrift am 1. Juni 2001 in Dortmund, die im Beisein des Vice Gouverneurs der Shandong Provinz stattfand.

Der Kunde selbst übernimmt einen Teil des Engineering, stellt die übrigen Ausrüstungen bei und ist für die Bau- und Montagearbeiten sowie für die Inbetriebnahme verantwortlich.

Der Auftragswert für Krupp Uhde beträgt ca. 30 Millionen DM.

Die Anlage soll im dritten Quartal 2003 ihren Betrieb aufnehmen. In der Anlage werden 60.000 Tonnen/Jahr Natronlauge und 53.000 Tonnen/Jahr Chlor nach der energiesparenden Krupp Uhde-Membrantechnologie produziert. Das Chlor wird zur Kunststoffproduktion verwandt.

Inzwischen hat Krupp Uhde bei Neuanlagen, Modernisierungen und Umrüstungen über 4,4 Millionen Tonnen pro Jahr Natronlaugeproduktion weltweit gebaut und zählt damit zu den führenden Lieferanten von Chloranlagen mit Membrantechnologie.

Krupp Uhde ist ein Unternehmen der ThyssenKrupp Technologies mit weltweit 3.200 Mitarbeitern. Schwerpunkte der Unternehmensaktivitäten sind die Planung und der Bau von Chemie- und Industrieanlagen in den Bereichen Düngemittel, Organische Chemie und Kunststoffe, Elektrolysen, Öl und Gas sowie Pharma.

nach oben