Skip Navigation

Kapitalmarktrelevante Presseinformationen, 07.08.2007, 16:58

Gemeinsame Pressemitteilung der ThyssenKrupp AG, der E.ON AG und der RWE AG

ThyssenKrupp, RWE und E.ON haben heute mit der RAG-Stiftung vereinbart, die von ihnen gehaltenen Aktien der RAG Aktiengesellschaft an die RAG-Stiftung zu veräußern. Die drei Gesellschafter halten insgesamt 90 Prozent des Aktienkapitals. Die Übertragung der Aktienpakete soll voraussichtlich zum 30.11.2007 zu einem symbolischen Kaufpreis von jeweils 1 € vollzogen werden. Die Aktionäre haben den Wert der RAG-Beteiligung durch ein Bewertungsgutachten der renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young, Düsseldorf, detailliert ermitteln lassen. Danach haben die Beteiligungen keinen positiven Wert.

Die drei RAG-Gesellschafter unterstützen mit diesem Schritt die weitere Umsetzung des von der Bundesregierung mit den Kohleländern Nordrhein-Westfalen und Saarland vereinbarten Konzepts zum Ausstieg aus dem subventionierten deutschen Steinkohlebergbau.

nach oben