Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 11.06.2001, 02:00

Nothelfer goes online

Bodyframing im Internet

Automobilhersteller können ihren Karosserie-Rohbau künftig bei Nothelfer im Internet konfigurieren. Der Service, den die Nothelfer GmbH als weltweit erster Anlagenbauer für die Automobilindustrie anbietet, entlastet vor allem die Planungsabteilungen. Bedarfs- und Budgetabschätzungen für den Karosseriebau werden durch das neuartige Konfigurationstool deutlich erleichtert und beschleunigt. Seit Mai online ist der erste wesentliche Baustein, der Nothelfer Bodyframing Konfigurator.

Der Bodyframing Konfigurator hilft bei der Planung der Framing-Station. Die Station, in der Bodengruppe, Seitenwände und Dach zusammengefügt werden, gilt als Herzstück des Karosserie-Rohbaus und ist ausschlaggebend für die Qualität der Karosserie. Weil sie gleichzeitig die komplexeste und kostenintensivste Station der Rohbau-Fertigung ist, hat Nothelfer sie für den Einstieg in die web-basierte Rohbau-Planung ausgewählt. In den Bodyframing Konfigurator einloggen können sich die Planungsabteilungen der Automobilbauer direkt auf der Homepage www.nothelfer.com mit einem jeweils von Nothelfer vergebenen Passwort.

Die wichtigste Einflussgröße für den Aufbau einer Framing-Station ist die gewünschte Flexibilität der Anlage. Abhängig davon, wie viele Modellvarianten eines bestimmten Fahrzeugs gebaut werden sollen, kann man am Bodyframing Konfigurator zunächst zwischen drei Flexibilitätsgraden wählen. Im nächsten Schritt wird die Produktivität der Anlage definiert. Hier geben die Nutzer die gewünschte tägliche Ausbringung oder die geplante Taktzeit ein. Außerdem fragt der Konfigurator die Anzahl der Arbeitsschichten pro Tag und die Arbeitszeit pro Schicht ab. Auf dieser Grundlage schlägt das System die für diese Rahmenbedingungen geeigneten Framing-Varianten vor und stellt sie in dreidimensionalen Grafiken dar.

Hat der Nutzer eine Variante ausgewählt, wird in einem weiteren Schritt die Qualität des Framings definiert. Hier geht es vor allem um die Anzahl der Schweißpunkte, mit denen Bodengruppe, Seitenwände und Dach verbunden werden. Aus der Anzahl der Schweißpunkte, der geplanten täglichen Ausbringung beziehungsweise der Taktzeit ermittelt das System, welche Haupt- und Nebenzeiten für das Schweißen zur Verfügung stehen. Daraus ergibt sich, wie viele Schweißroboter benötigt werden. Das Layout für die Aufstellung der Roboter liefert der Bodyframing Konfigurator ebenfalls gleich mit.

Eine weitere wesentliche Information für den Kunden, die Verfügbarkeit der Framing-Station, wird ebenfalls ausgegeben. Zum Abschluss kann der Nutzer seine Eingaben noch einmal überprüfen und eventuell korrigieren. Ein letzter Mausklick noch und der Preis der ausgewählten Framing-Lösung wird angezeigt - schlüsselfertig, einschließlich Projektmanagement, Konstruktion und Steuerungstechnik.

Basis für die Bodyframing Konfiguration im Internet ist die konsequente Modularisierung der Anlagentechnik, mit der Nothelfer als Systempartner und Technologieführer im Karosseriebau in den vergangenen Jahren auf die wachsende Modellvielfalt in der Automobilfertigung reagiert hat. Entstanden ist ein Baukastensystem, das je nach Anzahl der Modellvarianten das notwendige Maß an Flexibilität bietet. Das Unternehmen hat beispielsweise eine patentierte Geometriezelle im Programm, an der die Spannrahmen mit den Seitenteilen fest verriegelt werden können. Fixiert werden die Rahmen mit einem Verriegelungssystem, wie es auch aus dem Werkzeugmaschinenbau bekannt ist. Die Nothelfer Geometriezelle gibt es je nach Größe des Fahrzeugs und Anwendung in verschiedenen Ausführungen.

Wählen kann der Kunde außerdem zwischen unterschiedlich flexiblen Modulen für den Transport und Wechsel der jeweils modellspezifischen Spannrahmen. Hier bietet Nothelfer unter anderem die Lösungen Robot-Framing, mit den Modulen Geometriebox und Spannrahmen, Monorail-Framing mit Geometriebox, Spannrahmen und Elektrohängebahn-System oder das Gantry-Framing mit Geometriebox, Spannrahmen und einem Hubportal-System an. Ein Höchstmaß an Flexibilität bietet das Nothelfer Mega-Framing mit Geometriebox, Spannrahmen und einem mehrachsigen, frei programmierbaren Hubportal.

nach oben