Skip Navigation

Kapitalmarktrelevante Presseinformationen, 31.07.2013, 11:10

Verkauf von ThyssenKrupp Tailored Blanks an Wuhan Iron and Steel Corporation (WISCO) abgeschlossen

Der Verkauf von ThyssenKrupp Tailored Blanks an die chinesische Wuhan Iron and Steel Corporation (WISCO) ist abgeschlossen. Nach der Zustimmung durch die zuständigen Regulierungsbehörden ist heute das Closing erfolgt. Der Vertrag über die Veräußerung des Herstellers von maßgeschneiderten Platinen aus Stahlblech für die Automobilindustrie war im September 2012 unterschrieben worden. Im Rahmen einer Best-Owner-Vereinbarung war der Erhalt der Standorte und Arbeitsplätze geregelt worden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Trennung von Tailored Blanks war im Zuge der Portfolio-Optimierung erfolgt, die der ThyssenKrupp Konzern als Bestandteil seiner strategischen Weiterentwicklung angekündigt hatte.

ThyssenKrupp Tailored Blanks ist ein bedeutender Systempartner im Karosserie- und Fahrzeugbau für die Automobilindustrie. Zur Herstellung von so genannten Tailored-Produkten werden einzelne Bleche verschiedener Stahlsorten oder -dicken und Oberflächenbeschichtungen zusammengesetzt und per Laser zu Platinen verschweißt. Der Aufbau der Feinblech-Zuschnitte entspricht von vornherein den Belastungsverhältnissen in den Bauteilen, die aus den Platinen geformt werden. Hierdurch entstehen deutliche Gewichts- und Kosteneinsparungen, zum Beispiel bei der Fertigung von Karosserieteilen.

Die weltweit tätige ThyssenKrupp Tailored Blanks Gruppe mit Hauptsitz in Duisburg stellt seit 1985 solche maßgeschneiderten Platinen her und ist mit einem Marktanteil von weltweit etwa 40 Prozent der führende Anbieter in diesem Produktsegment. Das Unternehmen mit rund 930 Mitarbeitern (davon ca. 300 in Deutschland) verfügt über insgesamt 16 Werke in Deutschland, Schweden, Italien, der Türkei, den USA, Mexiko und China. Der Jahresumsatz lag zuletzt bei rund 740 Millionen Euro. Der Verkauf an WISCO schließt auch die ThyssenKrupp Lasertechnik GmbH ein. Das Unternehmen in Ravensburg ist Partner für Laserschweißanlagen sowie Systeme für Material- und Bauteilhandling, Automatisierung, Montage und Qualitätskontrolle.

Wuhan Iron and Steel Corporation (WISCO) nahm 1958 die Fertigung auf und ist damit einer der traditionsreichsten Stahlproduzenten in China. Die international erfolgreiche und rasch wachsende Gruppe mit Sitz in Wuhan hat mehr als 80.000 Mitarbeiter und verfügt über eine Kapazität von rund 40 Millionen Tonnen. WISCO produzierte 2012 mehr als 36 Millionen Tonnen und war damit der sechstgrößte Hersteller weltweit. Das Unternehmen hat Tochtergesellschaften und Verkaufsbüros in über 10 Ländern.

nach oben