Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 13.09.2010, 11:00

ThyssenKrupp präsentiert Quartiertage in Essen

Frei nach dem Motto „Auf gute Nachbarschaft“ präsentiert sich ThyssenKrupp im Rahmen der Quartiertage am 18. und 19. September 2010 der Öffentlichkeit und seinen Mitarbeitern.

An der ThyssenKrupp Allee in Essen-Altendorf erwartet die Besucher jeweils von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr eine vielfältige Auswahl von über 40 Exponaten und Mitmachaktionen. Das Spektrum reicht von naturwissenschaftlich-technischen Experimenten bis hin zu sportlichen Aktivitäten. Ein attraktives Bühnenprogramm hält dabei einige Überraschungen bereit. Und für das leibliche Wohl ist selbstverständlich ebenfalls gesorgt: Speisen und Getränke werden auf dem Gelände zu familienfreundlichen Preisen angeboten. Der Zugang zum Gelände ist frei.

Die zentralen Veranstaltungsflächen liegen im Außenbereich des ThyssenKrupp Quartiers rund um die Wasserachse. Die Foyers der Gebäude Q1, Q2, Q5 und Q7 sind zur Besichtigung geöffnet. In Q2 besteht unter anderem die Möglichkeit, das Mitarbeiterrestaurant zu besichtigen. Gleiches gilt für einen Musterbereich in Q5.

Neben dem Verwaltungsstandort werden der Quartiersbogen, der Berthold-Beitz-Boulevard – von der Altendorfer Straße bis zur Pferdebahnstraße –, der Krupp Park einschließlich der Seebühne sowie die Helenen- und Zollstraße in das zweitägige Programm mit einbezogen.

Spannende Aktionen, gute Laune und viele Innnovationen: Die Veranstaltung wird zusammen mit Partnern realisiert, die den Konzern seit vielen Jahren begleiten. Dazu zählen beispielsweise die Universität Duisburg-Essen, das Haus der Technik oder das zum UNESCO Kulturerbe gehörende Mobile Schmiedelabor. Während der Quartiertage werden den Besuchern über 40 Exponate und Mitmachaktionen für die ganze Familie angeboten. TV-Wissensshows, Kinderfest, Live-Musik, Walking Acts, rasante Bobfahrten, Kochen, Architekturvorträge, Brückenbau, Luftballon-Aktionen, Breiten- und Spitzensport vom Traditionsclub ETUF – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Die Ausstellungsstücke geben Einblicke sowohl in das Leistungsspektrum der externen Partner als auch in das von ThyssenKrupp. Der Konzern selbst präsentiert beispielsweise Themen rund um seine Werkstoff-, Automobil- und Anlagenbaukompetenz sowie sein Engagement im Bereich der betrieblichen Aus- und Weiterbildung.

Im Umfeld des Quartiers stehen zahlreiche, entsprechend ausgeschilderte Parkplätze für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Empfehlenswert ist die Anreise mit Bus und Bahn: Straßenbahnlinien 101, 103, 105, 109 und Buslinie 145 bis zur Haltestelle ThyssenKrupp.

Die ThyssenKrupp Quartiertage folgen der Konzeption der konzerneigenen Initiative „Zukunft Technik entdecken“. ThyssenKrupp will damit Technik und Naturwissenschaften interessanter und lebendiger vermitteln sowie die Kooperation zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik stärken. Höhepunkt und Flaggschiff der Initiative ist der IdeenPark, eine Technik-, Erlebniswelt, die sich vor allem an Jugendliche, Schüler und Familien wendet. Drei ThyssenKrupp IdeenParks haben in den zurückliegenden Jahren mit großem Erfolg stattgefunden. In Gelsenkirchen (2004), Hannover (2006) und Stuttgart (2008) hatten über eine halbe Millionen Besucher die Möglichkeit, Technik hautnah zu erleben. Dieses Engagement wird auch in Zukunft fortgesetzt: 2012 findet der nächste IdeenPark in Essen statt.

nach oben