Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 23.04.2001, 02:00

Volles Programm auf der Hannover Messe 2001

Im Fokus: Stahl von ThyssenKrupp Steel

Vom 23. bis zum 28. April ist ThyssenKrupp Steel auf der Hannover Messe mit einem eigenen Stand in Halle 4 (Stand F 42) vertreten und präsentiert sich mit einem völlig neuen und attraktiven Konzept. Der Auftritt steht unter dem Leitthema "Potenzial aus Stahl - Maßgeschneiderte Lösungen mit Stahl für die Welt von morgen". Das Unternehmen bietet den Messebesuchern ein informatives und unterhaltsames Programm. Auf rund 1.000 Quadratmetern werden zahlreiche innovative Produkte im Technologiezentrum der Messe vorgestellt, die den Anspruch von Stahl als Hightech-Werkstoff für anwendungsorientierte Problemlösungen der wichtigsten Kundengruppen Automobil-, Bau- und Hausgeräteindustrie verdeutlichen. Veranstaltungen, Diskussionsrunden sowie ein speziell entwickeltes Besuchergewinnspiel runden das Programm ab.

Publikumsorientierte Veranstaltungen bilden einen wesentlichen Schwerpunkt. Der erste Messetag startet um 12.00 Uhr mit einem Pressegespräch, bei dem die stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Dr. Helmut G. Hadrys (gleichzeitig Vorstandsvorsitzender Krupp Thyssen Stainless) und Dr. Wolfgang Kohler (gleichzeitig Vorstandsvorsitzender ThyssenKrupp Stahl) die Medienvertreter über die Entwicklung der Thyssen Krupp Steel AG und das Programm in Hannover informieren.

Um 14.30 Uhr schließt sich eine öffentliche Talk-Runde an: ZDF-Anchorman Klaus Bresser leitet eine Podiumsdiskussion, bei der hochkarätige Gäste über das Thema "Im Fokus: Stahl - Old Economy mit Zukunft ?" diskutieren. An der Diskussionsrunde nehmen neben Dr. Wolfgang Kohler und Dr. Helmut G. Hadrys unter anderem NRW-Minister für Arbeit und Soziales, Harald Schartau, BDI Hauptgeschäftsführer Dr. Ludolf von Wartenberg, Prof. Dr. Günter Siebert, Präsident des Kieler Weltwirtschaftsinstituts sowie weitere Experten teil.

Am Dienstag findet der traditionelle Stahlkundentag statt. Gastgeber sind TKS-Vertriebsvorstand Dr. Jost A. Massenberg und Jürgen H. Fechter, Vorstandsvorsitzender Krupp Thyssen Nirosta. Am dritten Messetag folgt eine Kundenpräsentation und -diskussion zum Thema E-Commerce und moderne Kundenkommunikation.

Donnerstag Nachmittag wird geprägt von einer weiteren und allen Messebesuchern zugängliche Talkrunde: Ab 16.00 Uhr moderiert TV-Promi Ranga Yogeshwar eine Gesprächsrunde zu "Werkstoff mit Zukunft - Innovationen für das 21. Jahrhundert". An dieser Talkrunde werden sich unter anderem Dr. Karl-Ulrich Köhler, technisches Vorstandsmitglied bei TKS, Dr. Jörg Beindorf, Mitglied des Vorstands von Krupp Thyssen Nirosta, Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Bleck von der RWTH Aachen, Prof. Dr. Hufenbach, TU Dresden und Dr. Jutta Klöwer, Preisträgerin des Stahl-Innovationspreises 2000 und Forscherin bei Krupp VDM, beteiligen.

Am vorletzten Messetag ist das Hauptthema Stahl und Kunst. Die Messebesucher können einen Dialog mit den Künstlern Wolfgang Lamché, Barbara Szüts und Sebastian Wien über von ihnen ausgestellte Stahl-Plastiken führen.

Der Samstag steht mit "Go for HighTech" ganz im Zeichen der Nachwuchsförderung. Junge Talente sind eingeladen, sich über ThyssenKrupp Steel zu informieren und sich vor Ort über die Chancen, die das Unternehmen bietet, beraten zu lassen.

Duisburg, den 23. April 2001

nach oben