Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 03.02.2010, 11:00

ThyssenKrupp Aerospace: 10-Jahres-Vertrag mit EADS-Tochter Premium AEROTEC

ThyssenKrupp baut seine international erfolgreichen Werkstoff- und Dienstleistungsaktivitäten im Bereich Luft- und Raumfahrt weiter aus: Der Konzern hat über seine Tochtergesellschaft ThyssenKrupp Aerospace Germany GmbH jetzt einen 10-Jahres-Vertrag für anspruchsvolle Supply-Chain-Dienstleistungen mit der Premium AEROTEC GmbH, einem Unternehmen von EADS und Zulieferer von Airbus, abgeschlossen.

ThyssenKrupp Aerospace gehört zur Business Area Materials Services und investiert im Rahmen des Abkommens am Premium AEROTEC Produktionsstandort Varel (Friesland/Norddeutschland) etwa 20 Millionen Euro. Das Engagement umfasst den Bau eines hochmodernen, 12.500 Quadratmeter großen Logistik- und Anarbeitungszentrums sowie den Betrieb eines neu entstehenden Lieferantenparks, genannt Aeropark. Durch den Komplex werden über 100 Arbeitsplätze geschaffen.

Kerngeschäft von Premium AEROTEC sind die Entwicklung und der Bau von Strukturen und Fertigungssystemen für den Flugzeugbau inklusive Entwicklung. Ein wesentliches Entscheidungskriterium für die neue Partnerschaft war seitens des Kunden die langjährige Expertise von ThyssenKrupp Aerospace als integrierter Werkstoffdienstleister. Der Vertrag beinhaltet die Vorfertigung und Endbearbeitung von Fertigteilen sowie Logistik aus einer Hand.

Premium AEROTEC fokussiert mit diesem Schritt seine bis dato dezentral organisierte Vorfertigung am ehemaligen Airbus-Standort Varel und konzentriert sich verstärkt auf das eigene Kerngeschäft. Das Werk Varel ist für Premium AEROTEC das Kompetenzzentrum für die zerspanende Fertigung von hochkomplexen Flugzeugeinzelteilen.

„Unser Kunde will im neuen Aeropark unter anderem Lieferanten für werkstoffnahe Dienstleistungen ansiedeln, um die Wettbewerbsfähigkeit und das Wachstum des Werkes vor Ort langfristig zu sichern“, erklärt Claude Weber, Mitglied des Bereichsvorstands der Business Area Materials Services des ThyssenKrupp Konzerns. „ThyssenKrupp Aerospace Germany wird den ersten Teilabschnitt des Aeroparks für zunächst 10 Jahre betreiben. Damit stärken wir signifikant unsere europäischen Aerospace-Aktivitäten und schaffen Raum für zusätzliche Werkstoffdienstleistungskapazitäten!“

ThyssenKrupp Aerospace wird in seinem neuen Logistik- und Anarbeitungszentrum jährlich etwa 14.000 Tonnen Aluminiumplatten sägen und fräsen. Weitere Dienstleistungen sind die innerbetriebliche Logistik, die Kennzeichnung von Bauteilen, Endbearbeitung, Wareneingang und Versand. Weber: „Wir sorgen dafür, dass die Materialien „just-in-time“ an Premium AEROTEC und seine Subunternehmer geliefert werden.“

Zufrieden zeigt sich auch Uwe Fresenborg, Werksleiter von Premium AEROTEC in Varel: „Diese Vereinbarung ist ein bedeutender Schritt für uns. Wir können uns jetzt noch gezielter auf unser Kerngeschäft fokussieren und sind auf einem guten Weg, in den nächsten Jahren zu den führenden Lieferanten für Flugzeugstrukturen zu werden!“

Stuart Wilkins, President von ThyssenKrupp Aerospace, ergänzt: „Wir freuen uns sehr darüber, von Premium AEROTEC als strategischer Partner ausgewählt worden zu sein. Wir sind überzeugt, dass unser Know-how als führender Werkstoffdienstleister für die Luftfahrtindustrie dabei helfen wird, Kostenstrukturen zu optimieren. Diese Kombination von Logistik, Anarbeitung und Werkstoffkompetenz ist die erste ihrer Art in Europa und zukunftsweisend für unsere Branche!”

nach oben