Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 31.01.2013, 10:10

Großauftrag aus der Türkei

Der Anlagenbau von ThyssenKrupp hat von der Bandirma Gübre Fabrikaları A.Ş. (BAGFAS) mit Sitz in Bandirma, Türkei, den Auftrag über die Lieferung einer Anlage zur Herstellung von Calcium Ammonium Nitrat Düngemittel erhalten. Die neue Anlage wird in das existierende Werksgelände an der Südküste des Marmara Meeres integriert. Der Gesamtauftragswert beläuft sich auf ca. 141 Mio Euro. Die Inbetriebnahme ist für Anfang 2015 geplant.

Dies ist der zweite Großauftrag den das türkische Unternehmen BAGFAS an ThyssenKrupp vergibt. Die neue Anlage stellt eine ideale Ergänzung der bisherigen Produktpalette dar. Der Auftrag ist ein weiterer Beleg für den konsequenten Ausbau des Technologiegeschäfts von ThyssenKrupp hin zum diversifizierten Industriekonzern. „Mit dem Auftrag unterstreichen wir unsere Positionierung nachhaltig und beweisen den exzellenten Stellenwert unserer Ingenieurkunst, die es unseren Kunden ermöglicht sich im weltweiten Wettbewerb zu differenzieren und innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen“, so Dr. Hans Christoph Atzpodien, Vorsitzender des Bereichsvorstands der Business Area Industrial Solutions der ThyssenKrupp AG.

Der neue Komplex besteht aus einer Salpetersäure Anlage mit einer Kapazität von 1.195 Tonnen pro Tag. Diese Salpetersäure wird wahlweise in 2.000 Tonnen pro Tag granuliertes Calcium Ammonium Nitrat (CAN) Düngemittel umgesetzt oder in 1.550 Tonnen pro Tag Ammonium Nitrat (AN) Düngemittel. Beide Düngemittel unterscheiden sich durch ihren Stickstoffgehalt, der bei 26,5 Prozent für CAN bzw. bei 33,5 Prozent für AN liegt: Damit können die Bedürfnisse des inländischen Marktes sowie der klassischen Anwendungsregionen in West und Ost Europa individuell von BAGFAS bedient werden.

Zusätzlich plant und liefert Thyssenkrupp Uhde ein atmospherisches Ammoniak Tanklager mit einer Kapazität von 20.000 Tonnen. Die Anlagen werden schlüsselfertig erstellt.

nach oben