Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 14.08.2006, 12:00

Einsatzgruppenversorger BERLIN zur Überholung bei Nobiskrug

Die Rendsburger Werft Nobiskrug - ein Unternehmen von ThyssenKrupp Marine Systems - hat den Auftrag zur Überholung und Instandsetzung des Einsatzgruppenversorgers BERLIN erhalten. Mit einer Länge von 173,70 Metern und einer Breite von 24 Meter ist die BERLIN - zusammen mit der FRANKFURT - das größte Schiff der Deutschen Marine.

Der Auftrag trägt wesentlich zur Auslastung der Reparaturabteilung von Nobiskrug bei.

Während der Werftliegezeit vom 15. August bis zum 23. November 2006 werden Innen- und Außenanstriche erneuert, die Innenausstattung und die Decksausrüstung in Stand gesetzt, maschinenbauliche Ausrüstung inklusive der Antriebsanlage überholt, sowie Rohr- und Elektroarbeiten durchgeführt. Die Überholung wird in einem Dock der ebenfalls zu ThyssenKrupp Marine Systems gehörenden HDW in Kiel durchgeführt.

nach oben