Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 13.11.2006, 18:01

Uhde plant modernste Kokereianlagen für insgesamt mehr als 3 Millionen Tonnen Hochofenkoks in Taiwan und China

Die Dragon Steel Corporation, Taiwan, ein Unternehmen der China Steel Corporation (CSC), beauftragte Uhde für den Neubau von zwei Koksofenbatterien am Standort Taichung, rund 130 km südwestlich der Hauptstadt Taipeh. Zum Leistungsumfang, den Uhde im Rahmen dieses Auftrages erbringt, gehören das Engineering, die Lieferung von Spezialausrüstungen sowie die Montage- und Inbetriebnahme-Überwachung. Der Gesamtauftragswert beträgt rd. 50 Mio Euro für Uhde.

Jede der beiden Koksofenbatterien erzeugt pro Tag ca. 1.700 t Koks aus ca. 2.200 t Kohle und umfasst jeweils 42 Öfen mit einer Kammerhöhe von 7,3 m. Gleichzeitig wird eine neue Gasbehandlungsanlage für einen Durchsatz von 62.000 m3/Stunde nach neuestem technischen Stand errichtet. Die erste Koksofenbatterie soll im Dezember 2008 ihren Betrieb aufnehmen. Anfang 2005 war Uhde von CSC bereits mit einer umfangreichen Großreparatur an zwei Koksofenbatterien in Kaohsiung, im Süden Taiwans, beauftragt worden, die bis Ende 2007 andauert.

Einen weiteren Auftrag aus Asien für den Neubau von zwei Koksofenbatterien erhielt Uhde von der Wuhan Iron and Steel Group Corporation (Wugang), die am Standort Wuhan (Provinz Hubei), rund 700 km westlich von Shanghai, ihre jährliche Koksproduktion um 2 Millionen Tonnen Hochofenkoks erweitert. Um die chinesischen Umweltschutzauflagen zu erfüllen, wurde Uhde zusätzlich mit der Planung einer Anlage für die Entschwefelung des Koksofengases mit integrierter Schwefelgewinnung beauftragt. Zum Einsatz kommen hierbei Uhdes eigene Verfahren VACASULF® und MONOCLAUS®. Diese Verfahren zeichnen sich zum einen durch einen hohen Entschwefelungsgrad aus und zum anderen durch vergleichsweise niedrige Investitions- und Betriebskosten bei einer hohen Reinheit des gewonnenen Schwefels. Zu dem Auftrag über rd. 20 Mio Euro gehören Leistungen, wie das Basic Engineering, die Lieferung von Spezialausrüstungen sowie die Montage- und Inbetriebnahme-Überwachung. Das Detail Engineering wird Uhde gemeinsam mit seinem chinesischen Partner Anshan Coking & Refractory Engineering Consulting Corporation (ACRE) abwickeln.

"Diese beiden Aufträge unterstreichen das hohe Ansehen, das wir mit einem breiten Spektrum an technologischen Lösungen, von der Modernisierung bis hin zu kompletten Neuanlagen, weltweit auf dem Arbeitsgebiet Kokereitechnik genießen", sagte Uhde-Geschäftsführer Hans-Joachim Lensing.

nach oben