Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 01.12.2011, 09:00

XERVON an REMONDIS-Gruppe veräußert

Die ThyssenKrupp AG hat am 13. Mai 2011 ein ganzheitliches Konzept zur strategischen Weiterentwicklung beschlossen, um den Konzern wettbewerbsfähig und nachhaltig in die Zukunft zu führen. Es umfasst die Optimierung des Portfolios, Change Management und Performancesteigerung.

Im Rahmen der Portfolio-Optimierung wird sich der Konzern von den Geschäften trennen, für die alternative strategische Optionen tragfähiger sind: Für die Xervon-Gruppe hat ThyssenKrupp mit dem Umwelt- und Industriedienstleister REMONDIS AG & Co. KG jetzt einen Best Owner gefunden. Das Closing ist am Mittwoch, 30. November 2011, erfolgt.

Die REMONDIS AG & Co. KG, Lünen, ist mit 19.000 Mitarbeitern eines der größten privaten Dienstleistungsunternehmen mit einem Schwerpunkt auf Wasser- und Kreislaufwirtschaft. Die Gruppe erbringt weltweit für mehr als 20 Millionen Bürger und viele tausend Unternehmen professionelle Dienstleistungen. Das Unternehmen erwirtschaftete im GJ 2010 einen Umsatz von € 5,4 Mrd. und ist in 28 Ländern mit mehr als 500 Standorten vertreten. Xervon gilt für REMONDIS als ideale strategische Ergänzung im Bereich der Industriedienstleistungen.

Die Xervon-Gruppe mit Hauptsitz in Düsseldorf zählt mit mehr als 9.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von € 668 Mio. Umsatz im Geschäftsjahr 2009/2010 zu den führenden Unternehmen für technische Dienstleistungen zur Errichtung und Instandhaltung von Industrieanlagen weltweit. Dabei liegt der Kundenfokus vornehmlich in der Chemie und Petrochemie, der Energiewirtschaft und der Bauindustrie. Das Leistungsspektrum reicht von einzelnen Dienstleistungen bis hin zum umfassenden Standortmanagement inklusive Budgetierung, Instandhaltungsplanung und –ausführung, der Erbringung von Infrastrukturdienstleistungen sowie dem Betrieb von Nebenanlagen.

nach oben