Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 23.10.2007, 16:06

ThyssenKrupp Presta Camshafts expandiert im Liechtensteiner Unterland

ThyssenKrupp Presta Camshafts gehört zu den führenden Anbietern gebauter Nockenwellen. Am 23. Oktober 2007 erfolgt der Spatenstich für ein neues Technologie-Center im liechtensteinischen Eschen. Das Unternehmen wird im September 2008 mit einer Belegschaft von rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Start gehen. Die Werkshalle umfasst 3.500 Quadratmeter und wird um 1.600 Quadratmeter Büroflächen ergänzt. Die ThyssenKrupp Presta TecCenter AG gehört dann zu den 20 größten Industrieunternehmen des Landes.

Das ThyssenKrupp Presta TecCenter wird Prototypen für Nockenwellen und Ventiltriebskomponenten bauen, Montage- und Prozesstechnologien entwickeln bzw. optimieren sowie die Kleinserien-Fertigung von gebauten Nockenwellen für Personen- und Nutzfahrzeuge für die gesamte Presta Camshafts Gruppe übernehmen.

Als Technologie-Center für gebaute Nockenwellen wird im Werk darüber hinaus die Serien-Entwicklung und Forschung, das entsprechende Projektmanagement, die Konstruktion sowie die Fertigungsplanung und das Prozess-Engineering der gesamten Camshafts-Gruppe konzentriert. Ein weiterer Aufgabenbereich besteht in der Fertigung von Ventiltriebskomponenten für den Rennsport.

Die gebaute Nockenwelle wurde in den achtziger Jahren in Eschen entwickelt. Heute bestehen (einschließlich des neuen Unternehmens) fünf Produktionsstandorte. Das Herzstück der Fertigung befindet sich in Ilsenburg (Sachsen-Anhalt), weitere Standorte in Chemnitz, in Danville (USA) und in Dalian (China).

nach oben