Skip Navigation

Kapitalmarktrelevante Presseinformationen, 13.10.2000, 02:00

Production Systems: Ford-Großauftrag an Hüller Hille / Cross Hüller

Die Ford Motor Company, USA, hat Anfang Oktober dieses Jahres Aufträge mit einem Gesamtvolumen von rund 350 Mio. DM (rd.180 Mio. Euro) an den Maschinenbauer Hüller Hille / Cross Hüller (Hüller Hille GmbH, Ludwigsburg, Cross Hüller North America, Sterling Heights USA, Cross Hüller, Knowsley GB) vergeben.

Dabei handelt es sich um Produktion, Lieferung und Inbetriebnahme von Transferstraßen und Bearbeitungszentren für die Fertigung des neuen Ford-V8-Motors im kanadischen Ford-Werk in Windsor. Ab dem Jahr 2001/2002 sollen dort jährlich 650.000 Motorblöcke und 1,3 Mio. Zylinderköpfe mit Maschinen von Hüller Hille / Cross Hüller gefertigt werden. Die aktuellen Aufträge umfassen neben zwei kompletten Transferlinien insgesamt 172 Bearbeitungsmaschinen der Erfolgsserie Agile Systeme "Specht".

Die Hüller Hille-Gruppe mit Produktionsstandorten in Deutschland, Großbritannien und den USA gehört zum Segment Production Systems von ThyssenKrupp. Vor dem Hintergrund der branchenweit schwierigen Marktsituation im Bereich der spanenden Werkzeugmaschinen zeichnete sich im Verlauf des gerade abgeschlossenen Geschäftsjahres 1999/2000 eine unbefriedigende Ergebnisentwicklung für die in diesem Bereich tätige Hüller Hille-Gruppe ab. Daraufhin wurden die bereits eingeleiteten Umstrukturierungsmaßnahmen zu einem weltweiten Reorganisationsprogramm für den Bereich Zerspanung ausgeweitet. Bis zum Jahresende wird die Implementierung aller Maßnahmen erreicht sein, so dass die neue Struktur im gerade beginnenden Geschäftsjahr 2000/2001 deutliche Wirkung zeigen wird. Mit dem Ford-Auftragspaket sieht sich der Maschinenbau-Spezialist bestätigt, und geht von einer erfolgreichen Konsolidierung in einem weiterhin schwierigen Weltmarkt aus.

Bei Production Systems sind die ThyssenKrupp- Maschinenbauaktivitäten auf dem Gebiet der Produktionssysteme zu einem Verbund von leistungsstarken Herstellern weltweit zusammengefasst. Die Bereiche Zerspanung, Aggregatmontage und Karosserietechnik bündeln Innovationspotential und Know-how für die Herstellung von technisch hoch entwickelten Investitionsgütern, Spezialmaschinen sowie Anlagen und kompletten Systemen insbesondere für die Automobilherstellung. Als weltweit größter Anbieter von Werkzeugmaschinen erwirtschaftete Production Systems im Geschäftsjahr 1998/99 mit über 8.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro.

nach oben