Skip Navigation

Produkte und Lösungen, 06.11.2006, 12:00

QUEEN MARY 2 dockt bei Blohm + Voss Repair ein

Hamburg, 6.11.2006 - Der längste Oceanliner der Welt, die QUEEN MARY 2, dockt am 12. November 2006 gegen 21.25 Uhr in das Trockendock ELBE 17 der Blohm + Voss Repair GmbH, einem Unternehmen von ThyssenKrupp Marine Systems, ein.

Bei dem vorherigen Werftaufenthalt vom 6. Mai bis 10. Mai 2006 ist eine der vier Antriebsgondeln, ein sogenannter Mermaid Pod, demontiert und anschließend bei Blohm + Voss Repair repariert und instandgesetzt worden; er war bei einem Auslaufmanöver in Port Everglades / Florida beschädigt worden. In der Zeit vom 12. November bis zum 17. November 2006 wird die ca. 270 t schwere Antriebsgondel wieder montiert. Weiterhin werden alle Balkone mit einer Sprinkleranlage versehen und die Brückennocken um zwei Meter verlängert.

Die QUEEN MARY 2 kommt ohne Passagiere nach Hamburg und wird am 17. November 2006 gegen 2.00 Uhr den Hamburger Hafen Richtung Southampton verlassen. Von dort startet die geplante Transatlantik-Passage nach Fort Lauderdale und anschließend eine Reise in die Westkaribik.


Zeitplan Eintreffen QUEEN MARY 2 zum Eindocken bei Blohm + Voss Repair am 12. November 2006 (Stand 1.11.2006):

"Elbe 1" 12:00 Uhr ETA
Hamburg / Hafenlotsen - Finkenwerder 19:30 Uhr ETA
Schlepper für Docktor ELBE 17 20:00 Uhr ETA
Vor Dock ELBE 17 20:25 Uhr ETA

ETA = Estimated Time of Arrival / voraussichtliche Ankunftszeit

Abend-Hochwasser 12. November 2006 21:25 Uhr
Morgen-Hochwasser 17. November 2006 02:00 Uhr


<u>Technische Daten:</u>

QUEEN MARY 2
Länge: 345,00 m
Breite: 41,00 m
Höhe: 72,00 m
Passagiere: 2.620 PAX (max: 3.090)
Brutto-Raumgehalt: 148.528 t

Trockendock ELBE 17
Länge: 351,00 m
Breite: 59,00 m
für Schiffe bis 360.000 t
Fassungsvermögen: 240.000 m³
Dauer Fluten: 2 Std.
Dauer Lenzen: ca. 8 Std. (abhängig von der Schiffsgröße)

nach oben