Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 06.05.2004, 02:00

Wirtschaftsminister Dr. Gillo besucht die Magnesium Flachprodukte GmbH in Freiberg

Aufbau einer Produktionsanlage in Vorbereitung

Nach nur anderthalb Jahren intensiver Forschungsarbeit an einer Pilotanlage kann die Magnesium Flachprodukte GmbH (MgF), ein Tochterunternehmen der ThyssenKrupp Stahl AG, mit überzeugenden Ergebnissen aufwarten. Der sächsische Wirtschaftsminister Dr. Gillo und Dr. Ulrich Jaroni, Vorstandsmitglied der ThyssenKrupp Stahl AG, überzeugten sich bei einem Besuch 2004 von den Fortschritten der Entwicklungsarbeiten.

Durch das neuartige Gießwalz-Verfahren rückt die wirtschaftliche Erzeugung von Magnesiumblechen in greifbare Nähe. Magnesium ist der herausragende Konstruktionswerkstoff in Sachen Ultraleichtbau. Neben den Einsatzgebieten Gehäuse für Mobiltelefone und Notebooks könnte die Automobilindustrie ein großer Abnehmer von Magnesiumblechen "Made in Freiberg" werden. Renommierte Automobilbauer fragen bereits nach Musterblechen.

Wissenschaftlich begleitet wird das Unternehmen durch die Technische Universität Bergakademie Freiberg. Beide Partner führen die gemeinsamen Arbeiten im Rahmen eines vom sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit (SMWA) geförderten Verbundprojektes durch. Weitere Unterstützung findet die Universität durch das Ministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK). Ziel ist es, in Sachsen ein Zentrum der Magnesiumtechnologie zu etablieren Der Standort Freiberg bietet gute Voraussetzungen hierfür, auch wenn es um die Entscheidung zum Aufbau einer Produktionsanlage geht.

Ein aktuelles Bild zum Thema finden Sie im Internet unter: http://www.thyssenkrupp-steel.com/de/presse/bildergalerie. Dort können Sie sich als Journalist schnell und einfach online für unseren Pressebilder- und Grafikdienst akkreditieren.

Kontakt:

ThyssenKrupp Steel
Erwin Schneider
Tel.: +49 203 / 52 - 2 56 90
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
e-mail: erwin.schneider@tks.thyssenkrupp.com

Dietmar Stamm
Tel.: +49 203 / 52 - 2 62 67
Fax: +49 203 / 52 - 2 57 07
e-mail: dietmar.stamm@tks.thyssenkrupp.com

nach oben