Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, Kapitalmarktrelevante Presseinformationen, 21.05.2019, 17:10

Aufsichtsrat stimmt neuer Strategie einstimmig zu

Der Aufsichtsrat der thyssenkrupp AG hat heute einstimmig den Plänen des Vorstands zur grundlegenden Neuausrichtung des Unternehmens zugestimmt.

Martina Merz, Vorsitzende des Aufsichtsrats der thyssenkrupp AG: „Der Aufsichtsrat hat heute einstimmig der vorgeschlagenen Neuausrichtung des Konzerns zugestimmt. Wir haben vereinbart, dass der Vorstand die Pläne jetzt konkret ausarbeitet und mit der Umsetzung beginnt. Wir als Aufsichtsrat sind überzeugt davon, dass der Vorstand mit der neuen Strategie den richtigen Weg eingeschlagen hat. Damit werden wir den Interessen von Mitarbeitern, Kunden und Aktionären gleichermaßen gerecht.“

Guido Kerkhoff, Vorstandsvorsitzender der thyssenkrupp AG: „Mit der Zustimmung des Aufsichtsrats können wir die strategische Neuausrichtung jetzt angehen. Im Zentrum der neuen Strategie steht der wirtschaftliche Erfolg unserer Geschäfte. Dabei stärken wir mit dem Börsengang des Aufzugsgeschäfts unsere Kapitalbasis, um die Weiterentwicklung der einzelnen Unternehmen im Konzern vorantreiben zu können. Gleichzeitig werden wir unsere Geschäfte als ein flexibles Portfolio führen und unsere neue Organisationsstruktur konsequent darauf ausrichten. Mit der Mitbestimmung beim Stahl werden wir zügig Gespräche aufnehmen, damit dort schnell Klarheit darüber besteht, wie wir den Stahl zukunftsfähig machen.“

Vorstand und Aufsichtsrat haben sich auch auf einen Zeitplan für die Implementierung der neuen Strategie verständigt. thyssenkrupp wird im August 2019 mit der Bekanntgabe der Quartalszahlen für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres weitere Details zur strategischen Neuausrichtung bekannt geben.

nach oben