Skip Navigation

Produkte und Lösungen, Unternehmensmeldungen, 28.03.2019, 21:30

thyssenkrupp Marine Systems und Embraer rüsten die brasilianische Marine für die Zukunft aus

  • Das Konsortium Águas Azuis wurde als bevorzugter Bieter für den Bau von vier neuen Korvetten der Tamandaré Klasse ausgewählt.

Das Konsortium Águas Azuis, bestehend aus thyssenkrupp Marine Systems, Embraer Defense & Security und Atech ist von der brasilianischen Marine für den Bau von vier Verteidigungsschiffen der Korvetten-Klasse Tamandaré (CCT) als bevorzugter Bieter ausgewählt worden. Das Ergebnis, das heute (28. März) bekanntgegeben wurde, stellt einen neuen Meilenstein für die maritime Verteidigungs- und Marineindustrie des Landes dar.

Unter der Führung von thyssenkrupp Marine Systems werden die Mitgliedsunternehmen des Konsortiums Águas Azuis eine Joint-Venture (Specific Purpose Company) für die Ausführungsphase des Programms bilden. Die Unternehmen und ihre Tochtergesellschaften haben eine langjährige Beziehung und eine starke Präsenz im Land. Diese solide und starke Partnerschaft in Brasilien zeichnet sich insbesondere dadurch aus, bereits unter Beweis gestellte Technologien nicht nur für das CCT Programm langfristig zu sichern, sondern auch zukünftige strategische Verteidigungsprojekte im Land weiterzuentwickeln.

„Wir schätzen es sehr, dass die brasilianische Marine uns den Bau der Korvetten der Tamandaré Klasse anvertraut. Die Teilnahme am CCT Programm stärkt unsere Führungsposition sowie die bewährten Technologien, die wir der maritimen Verteidigungsindustrie weltweit seit fast zwei Jahrhunderten anbieten“, kommentierte Dr. Rolf Wirtz, CEO von thyssenkrupp Marine Systems. „Diese Partnerschaft wird hoch qualifizierte Arbeitsplätze und Technologien ins Land bringen und die Verteidigungsindustrie von Brasilien stärken“, fügte Dr. Wirtz hinzu.

„Im Konsortium mit thyssenkrupp Marine Systems bieten wir ein solides nationales Partnerschaftsmodell mit der erwiesenen Fähigkeit an, den Technologietransfer nachhaltig zu sichern und dessen Weiterentwicklung für zukünftige strategische Verteidigungsprojekte in Brasilien zu ermöglichen. Wir waren immer zuversichtlich dass unser Angebot den operativen Bedürfnissen der brasilianischen Marine gerecht wird“, fügte Jackson Schneider, Präsident und CEO von Embraer Defense & Security hinzu.

Nationale Souveränität

Mit dem CCT Programm wird die brasilianische Marine ihre Flotte erweitern und modernisieren. Durch die Indienststellung der vier Korvetten zwischen 2024 und 2028 erhält die Marine neue Geleitschiffe. Deren Hauptaufgaben liegen in der Abwehr möglicher Bedrohungen, dem Schutz des Seeverkehrs und der Überwachung der brasilianischen Hoheitsgewässer – dem sogenannten „Blue Amazon“ mit einer Gesamtfläche von über 4,5 Millionen km². Die Geleitschiffe werden auch bei Friedensmissionen und humanitären Einsätzen eine bedeutende Rolle spielen, und somit einen wichtigen Beitrag zur brasilianischen Diplomatie leisten.

Das CCT Programm wird wertvolle Beiträge für die brasilianische Wirtschaft leisten:

  • Ein lokaler Anteil von mehr als 40% beim Schiffbau und der Entwicklung modernster Systeme;
  • Schaffung von mehr als 1.000 direkten und ca. 4.000 indirekten Arbeitsplätzen;
  • Förderung von Wettbewerbsfähigkeit, zur Erfüllung der zukünftigen Anforderungen der brasilianischen Marine und Export von Produkten der Marineverteidigung;
  • Einbeziehung von Forschungs- und Entwicklungszentren;
  • In-Service Support Fähigkeit für lebenslange Erhaltung von Hightech-Produkten.

Das Programm umfasst einen starken Technologietransfer für den militärischen Schiffbau sowie für die Führungs- und Plattform-Managementsysteme.

Als eine der modernsten Werften Brasiliens, wird die Aliança-Oceana als Schiffbauer des Konsortiums Águas Azuis der Empfänger des Technologietransfers im militärischen Schiffbau sein. Die Werft befindet sich in Itajaí (Bundesstaat Santa Catarina), einer Region mit einer stark entwickelten Schiffbauindustrie. Die Werft ist Teil der Oceana Offshore Group, ein Unternehmen mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Schiffbau und im Schiffsbetrieb für die Offshore-Ölforderung. Mit einer Fläche von rund 31 Hektar ist Oceana ausgerüstet um 4 bis 6 Offshore-Schiffe mit modernsten Engineering- und Bausystemen pro Jahr zu bauen - mit dem dazugehörigen hohen Automatisierungsgrad und Einsatz modernster Technik.

Das Unternehmen hat auch Einrichtungen in Niterói (Bundesstaat Rio de Janeiro), die als Logistik- und Servicestützpunkt für die brasilianische Marine dienen können.

Atech, ein Unternehmen der Embraer Group, wird das CMS (Combat Management System) und IPMS (Integrated Platform Management System) für die Tamandaré Korvetten liefern und ist Empfänger des Technolgietransfers in Zusammenarbeit mit ATLAS ELEKTRONIK (einer Tochtergesellschaft von thyssenkrupp Marine Systems) und L3 MAPPS. Mit Büros in Rio de Janeiro (RJ) und São Paulo (SP) beschäftigt Atech mehr als 500 auf die Entwicklung von Soft- und Hardware für Verteidigungsanwendungen spezialisierte Ingenieure und verfügt über eine einzigartige Expertise im Systems Engineering sowie Technologien zur Lagebestimmung und Entscheidungsfindung.

Embraer Defense & Security wird die Sensoren und Waffen in das Einsatzsystem integrieren, und seine 50-jährige Erfahrung an Service-Support Lösungen in das Programm einbringen.

Die MEKO® Klasse – authentische Schiffe für die hohe See

Das Konsortium Águas Azuis hat der brasilianischen Marine ein Angebot unterbreitet, das auf dem bewährten Konzept der MEKO® Klasse basiert, eine weltweite Referenz bewährter Lösungen im Schiffbau. Der auf Modulen basierende Entwurf vereinfacht die lokale Integration von Systemen und den Technologietransfer, und trägt zur Senkung der Anschaffungs-, Wartungs- und Modernisierungskosten bei. Die MEKO® Klasse vereint modernste Technologie und robuste Kampffähigkeit und ist ein echtes Hochseeschiff. Die Schiffe verfügen über außergewöhnliche Eigenschaften in Bezug auf Reichweite und Standkraft. Dadurch verfügen mehrere Marinen weltweit über eine flexible, vielseitige Kampfplattform und fortschrittliche Schiffe für unterschiedliche Einsätze.

Seit 1982 sind 82 Korvetten und Fregatten der MEKO® Klasse an Marinen aus 14 verschiedenen Nationen geliefert worden, 37 dieser Schiffe wurden außerhalb Deutschlands gebaut und befinden sich noch im Einsatz – mit einer erwarteten Lebensdauer von mehr als 40 Jahren. Die MEKO® Klasse vereinigt die Vorteile von fünf Schiffsgenerationen dank ihrer kontinuierlichen Design-Optimierung, bei der die besten Konstruktionsmerkmale jedes Schiffes in die nächste Generation überführt und weiterentwickelt werden. Somit wird die Weitergabe der bereits unter Beweis gestellten soliden und bewährten Technologien, Materialien und Standards gewährleitstet.

Über thyssenkrupp Marine Systems

thyssenkrupp Marine Systems ist einer der führenden, global agierenden Systemanbieter für Uboote und Marineschiffe. Das Unternehmen verfügt über eine zum Teil Jahrhunderte zurückreichende Tradition bei Entwicklung und Bau von Überwasser- und Unterwasser-Marineschiffen und bietet seinen Kunden weltweit höchste Technologiekompetenz, Innovationskraft und einen umfassenden und zuverlässigen Service. Weitere Informationen unter: www.thyssenkrupp-marinesystems.com

Über ATLAS ELEKTRONIK

Die ATLAS ELEKTRONIK Gruppe bietet Lösungen im und auf dem Wasser für zivile und militärische Anwendungen an. Das Unternehmen hat eine führende Position in allen Feldern der maritimen Hochtechnologie, von Führungssystemen inklusive der Funk- und Kommunikationsanlagen für U-Boote und Überwasserschiffe über Minenjagdsysteme bis zu Schwergewichtstorpedos, Küstenschutzsysteme und Service. ATLAS hat Kunden auf der ganzen Welt. Der Elektronikspezialist ist ein Unternehmen von thyssenkrupp Marine Systems. Das Unternehmen beschäftigt rund 2.200 Mitarbeiter. Mehr Informationen unter: www.atlas-elektronik.com

Über thyssenkrupp

thyssenkrupp ist ein Technologiekonzern mit traditionell hoher Werkstoffkompetenz. Über 160.000 Mitarbeiter arbeiten in 78 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für unseren Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Umsatz von 42,7 Mrd. €.

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir wettbewerbsfähige Lösungen für künftige Herausforderungen in ihren jeweiligen Branchen. Mit unserer Ingenieurkompetenz ermöglichen wir unseren Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Unsere Technologien und Innovationen sind der Schlüssel, um die vielfältigen Kunden- und Marktbedürfnisse weltweit zu erfüllen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften. Mehr Informationen unter: www.thyssenkrupp.com

Über Embraer Defense & Security

Embraer Defense & Security ist der führende Anbieter in Lateinamerika in der Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie. Neben dem leichten Angriffs- und Ausbildungsflugzeug A-29 Super Tucano und dem militärischen Mehrzweck- Transportflugzeug KC-390 bietet das Unternehmen eine umfassende Palette integrierter Lösungen und Anwendungen wie Führungs- und Waffeneinsatzsysteme (C4I), Radargeräte, ISR-Systeme (Informations-, Überwachungs- und Aufklärungssysteme) und Raumfahrttechnik. Dazu gehören auch integrierte Informations- und Kommunikationssysteme, Grenzkontroll- und Grenzüberwachungssysteme, sowie Flugzeuge für Behördentransporte und Sondereinsätze. Embraer Defense & Security ist ein Global Player und mit seinen Produkten und Lösungen in mehr als 60 Ländern vertreten.

Über Atech

Anerkannt als das brasilianische „Systemhaus“ orientiert sich Atech’s Leitfaden stets an der Innovation zur Erneuerung des Landes. Mit ihrer einzigartigen Expertise im Systems Engineering und Technologien zur Lagebestimmung und Entscheidungsfindung, entwickelt Atech innovative Lösungen in den Bereichen des Flugverkehrs, Führungs- und Waffeneinsatzsystemen, Cybersicherheit, Mess- und Regelungssysteme, integrierte Systeme, Simulatoren und Logistik. Das Unternehmen ist verantwortlich für die Entwicklung und Modernisierung des gesamten Systems zur Verwaltung und Verteidigung des brasilianischen Luftraums. Dank seiner Leistungen ist das Unternehmen vom brasilianischen Verteidigungsministerium als Strategic Defence Company anerkannt und zertifiziert worden.

Pressekontakt:

thyssenkrupp Marine Systems GmbH

Stefan Ettwig

Head of Communications

T: +49 1624214123

stefan.ettwig@thyssenkrupp.com

thyssenkrupp South America

Margarete Storto

External Communications

T: +55 11 5105 7585

margarete.storto@thyssenkrupp.com

nach oben