Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 19.12.2018, 10:00

Neues Mitglied im Aufsichtsrat der thyssenkrupp AG

Der Aufsichtsrat der thyssenkrupp AG beruft den ehemaligen Evonik-Finanzvorstand

Dr. Wolfgang Colberg (59) in den Aufsichtsrat. Der studierte Betriebswirt und Wirtschaftsinformatiker ist seit 2013 Industrial Partner bei CVC Capital Partners in Frankfurt. Mit der Berufung von Dr. Wolfgang Colberg als neues Aufsichtsratsmitglied ist der Aufsichtsrat einem Vorschlag des Nominierungsausschusses gefolgt. Die thyssenkrupp AG hat die Bestellung von Herrn Dr. Colberg durch das Registergericht bereits beantragt.

Die Hauptversammlung der thyssenkrupp AG am 1. Februar 2019 soll Herrn Dr. Colberg als Vertreter der Anteilseigner im Aufsichtsrat bestätigen. Dies gilt auch für Martina Merz, die bereits Anfang des Monats bestellt worden war. Für den Fall ihrer Wahl durch die Hauptversammlung ist vorgesehen, dass Frau Merz dem Aufsichtsrat als Kandidatin für dessen Vorsitz vorgeschlagen werden soll.

Bernhard Pellens, Vorsitzender des Aufsichtsrats der thyssenkrupp AG: „Ich freue mich, dass wir mit Wolfgang Colberg einen ausgewiesenen Finanzexperten mit industrieller Kompetenz für den Aufsichtsrat gewonnen haben.“

Pellens weiter: „Die geplante Teilung des Unternehmens bringt eine Vielzahl an Aufgaben auch für den Aufsichtsrat mit sich. Mit Martina Merz und Wolfgang Colberg ist das Gremium nun wieder vollständig und kompetent besetzt. Insofern kann ich mich wieder auf meine Aufgabe als Vorsitzender des Prüfungsausschusses konzentrieren und dem Unternehmen damit bei den anstehenden Sachthemen bestmöglich dienen.“

Mit den vorgeschlagenen Entscheidungen entspricht die Gesellschaft zugleich der Empfehlung des Deutschen Corporate Governance Kodex, dass der Aufsichtsratsvorsitzende nicht gleichzeitig den Vorsitz im Prüfungsausschuss innehaben soll.

Twitter: @thyssenkrupp
Company blog: https://engineered.thyssenkrupp.com

nach oben