Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, Kapitalmarktrelevante Presseinformationen, 14.09.2018, 09:30

thyssenkrupp richtet Geschäftsbereich Industrial Solutions neu aus

  • Marinebereich wird aus Geschäftsbereich Industrial Solutions herausgelöst und unmittelbar durch die thyssenkrupp AG geführt
  • Konzentration bei Industrial Solutions auf Restrukturierung des Anlagenbaus
  • Wechsel im Vorstand der thyssenkrupp Industrial Solutions AG: Marcel Fasswald neuer CEO, Oliver Tietze neuer CFO

Der Technologie- und Industriekonzern thyssenkrupp richtet seinen Geschäftsbereich Industrial Solutions (Marinegeschäft und Anlagenbau) neu aus. In diesem Zusammenhang wird das Marinegeschäft aus dem Geschäftsbereich herausgelöst und unmittelbar durch die thyssenkrupp AG geführt. Damit konzentriert sich Industrial Solutions in Zukunft auf den Anlagenbau.

Mit dieser strategischen Fokussierung wird auch der Vorstand bei Industrial Solutions neu aufgestellt. Mit Wirkung vom 1. Oktober 2018 wird Marcel Fasswald (48) zum neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt, der bisher als Chief Operating Officer (COO) des Geschäftsbereichs tätig ist. Die Funktion des Finanzvorstands (CFO) wird Oliver Tietze (46), bisher CFO und COO der globalen Projektabwicklungsorganisation bei Industrial Solutions, ebenfalls zum 1. Oktober 2018 übernehmen.

Guido Kerkhoff, CEO thyssenkrupp AG: „Wir haben jetzt die erforderlichen Schritte unternommen, damit sich Industrial Solutions voll und ganz auf den Anlagenbau konzentrieren kann. Marcel Fasswald hat die klare Aufgabe, mit seiner großen Erfahrung und Expertise im Anlagenbau den dringend benötigten Turnaround bei Industrial Solutions herbeizuführen. Mit Oliver Tietze unterstützt ihn dabei ein im Unternehmen seit vielen Jahren erfahrener Manager.“

Marcel Fasswald ist ein international erfahrener Anlagenbauer und seit April 2018 Mitglied des Vorstands von Industrial Solutions. Vor seiner Tätigkeit für thyssenkrupp war der Ingenieur u.a. sieben Jahre lang CEO der SMS Group in Indien, bevor er in Personalunion den Posten des weltweiten Chief Technology Officer (CTO) und Chief Operating Officer (COO) der SMS Group übernahm.

Oliver Tietze ist seit über 13 Jahren für den thyssenkrupp-Konzern tätig. In seiner bisherigen Verantwortung als Chief Financial Officer (CFO) und Chief Operating Officer (COO) der globalen Projektabwicklungsorganisation hat er bereits eine zentrale Rolle in der laufenden Transformation von Industrial Solutions inne. Vor seinem Wechsel zu Industrial Solutions verantwortete der Wirtschaftsingenieur diverse Leitungspositionen in den Geschäftsbereichen Steel, Materials Services und Elevator.

Kerkhoff weiter: „Der Vorstand der thyssenkrupp AG dankt den beiden bisherigen Vorständen Peter Feldhaus und Stefan Gesing ausdrücklich für die langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Beide haben sich in ihrer Zeit bei thyssenkrupp in den unterschiedlichsten Rollen um das Unternehmen sehr verdient gemacht und sich auch in schwierigen Situationen der Verantwortung gestellt.“

Peter Feldhaus, bisher Vorstandsvorsitzender von Industrial Solutions, wird den Konzern zum 1. Oktober 2018 verlassen. Feldhaus hatte zunächst seit September 2015 als Strategie-Chef des Konzerns erfolgreich die strategische Weiterentwicklung von thyssenkrupp mitverantwortet, bevor er im Oktober 2016 CEO von thyssenkrupp Marine Systems wurde. Im Mai 2017 hatte er den Vorstandsvorsitz von Industrial Solutions übernommen und seitdem entscheidende Weichen für die Zukunft des Geschäftsbereichs gestellt.

Stefan Gesing, bisher Finanzvorstand von Industrial Solutions, wird das Unternehmen ebenfalls zum 1. Oktober 2018 verlassen. Gesing war im Mai 2016 in den Vorstand der Industrial Solutions AG aufgerückt und hatte nach kurzer Zeit kommissarisch auch dessen Vorsitz übernommen. Zuvor hatte er als Leiter des Bereichs Controlling, Accounting & Risk in der Konzernzentrale jahrelang erfolgreich die wirtschaftlichen Prozesse der thyssenkrupp AG gesteuert.

Der Marinebereich von thyssenkrupp zählt zu den weltweit führenden Systemlieferanten für Überwasserschiffe und nicht-nuklearbetriebene Unterwasserboote. Damit sich Industrial Solutions auf den Transformationsprozess beim Anlagenbau und die damit verbundenen Restrukturierungsmaßnahmen konzentrieren kann, wird die thyssenkrupp Marine Systems GmbH mit Sitz in Kiel und zusätzlichen Standorten in Hamburg, Bremen und Emden aus dem Geschäftsbereich Industrial Solutions herausgelöst und ab 1. Oktober 2018 unmittelbar durch die thyssenkrupp AG geführt. Damit berichtet Marine-Chef Rolf Wirtz künftig an Oliver Burkhard, Mitglied des Vorstands der thyssenkrupp AG.

www.thyssenkrupp.com

Twitter: @thyssenkrupp

Company blog: https://engineered.thyssenkrupp.com

nach oben