Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, 12.01.2018, 15:00

Neues Mitglied im Aufsichtsrat der thyssenkrupp AG

Frau Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Gather wird neues Mitglied im Aufsichtsrat der thyssenkrupp AG. Sie wird von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung für fünf Jahre entsendet und folgt auf Dr. Ralf Nentwig, der mit Ablauf der Hauptversammlung am 19. Januar 2018 aus dem Aufsichtsrat ausscheidet.

Dr. Nentwig gehört dem Gremium seit 2013 an. Der Aufsichtsrat der thyssenkrupp AG dankt Herrn Dr. Nentwig für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Das Mandat von Herrn Dr. Lothar Steinebach endet mit Ablauf der diesjährigen Hauptversammlung. Er wird erneut von der Stiftung für fünf Jahre entsendet.

Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung ist als größte Einzelaktionärin mit rund 21 % der Aktien laut Satzung der thyssenkrupp AG berechtigt, zwei Vertreter in den mitbestimmten Aufsichtsrat zu entsenden. Frau Prof. Gather und Herr Dr. Steinebach werden zum Ablauf der Hauptversammlung am 19. Januar 2018 formell durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung in den Aufsichtsrat der thyssenkrupp AG entsendet.

www.thyssenkrupp.com

Twitter: @thyssenkrupp

Company blog: https://engineered.thyssenkrupp.com

nach oben