Skip Navigation

Produkte und Lösungen, Unternehmensmeldungen, 17.10.2017, 11:00

Andreas Schierenbeck, CEO von thyssenkrupp Elevator, in den Vorstand der Alliance to Save Energy (ASE) gewählt

  • Andreas Schierenbeck setzt sich als neues Vorstandsmitglied der US-Organisation Alliance to Save Energy (ASE) für energieeffizientere Städte ein
  • thyssenkrupps‘ Lösung für den energieneutralen Betrieb von Aufzügen trägt maßgeblich zur Reduzierung des weltweiten Energieverbrauchs der Aufzüge bei
  • Die Arbeit von ASE spiegelt die Vision des Unternehmens von moderneren, nachhaltigeren und energieeffizienteren Städten wider

Andreas Schierenbeck, CEO von thyssenkrupp Elevator, ist in den Vorstand der Alliance to Save Energy (ASE) gewählt worden -- ein seit über 40 Jahren bestehender Zusammenschluss in den USA aus politischen Entscheidungsträgern und Innovationstreibern auf dem Gebiet der Energieeffizienz. In seiner neuen Funktion leitet er die Energieeffizienzdebatte für die Aufzugsindustrie und macht deutlich, dass thyssenkrupp für Nachhaltigkeit, umweltorientiertes Bauen und ökologische Richtlinien steht.

Beinahe 40 Prozent des globalen Energieverbrauchs sind heute auf Gebäude zurückzuführen. Bis zu zehn Prozent dieser Energie entfällt dabei auf Aufzüge. Die Aufzugsindustrie spielt daher eine Schlüsselrolle bei der Reduktion des weltweiten Energieverbrauchs.

Um die Energieeinsparung zu maximieren, entwickelt thyssenkrupp dringend benötigte Systeme, mit denen bereits verbaute Aufzüge nachträglich modernisiert werden können. Weltweit sind über 12 Millionen Aufzüge in Gebrauch, deren Ausstattung eine durchschnittliche Lebensdauer von 15 Jahren hat. Daher hat die Modernisierung bestehender Aufzüge einen noch größeren Effekt als die Installation neuer, energieschonender Systeme. thyssenkrupp hat eine Nachrüstlösung für den energieneutralen Betrieb von Aufzügen entwickelt und geht damit noch einen Schritt weiter als bereits gängige, „energieerzeugende” Aufzugsysteme, die die kinetische Energie des Aufzugs in Strom umwandeln.

Das neue Konzept der energieneutralen Aufzugsanlagen zielt darauf ab, die Energieeffizienz auch im Stillstand des Aufzugs zu verbessern – immerhin bis zu 70 Prozent seiner Lebensdauer. Dabei nutzt die Technologie neue Steuerungsmöglichkeiten, um den Ruhezustand- oder den Standbymodus in stehenden Aufzugskabinen einzuleiten, was zu einer signifikanten Reduzierung des Stromverbrauchs führt. Die benötigte Energie kann durch Solarmodule erzeugt werden, die nicht größer sind als die Grundfläche des Aufzugsschachtes. So entstehen Systeme mit einer positiven Energiebilanz, die sogar mehr Energie erzeugen, als sie verbrauchen.

Das Konzept der energieneutralen Aufzugsanlagen ist nur ein Teil der Bestrebungen von thyssenkrupp, smartere Produkte und Services anzubieten, die die städtische Mobilität verbessern und Energie sparen. Mit der Mitgliedschaft bei ASE will das Unternehmen seine nachhaltige Politik weiter vorantreiben und einen wirklichen Wandel in der Energieproduktivität und beim Energieverbrauch herbeiführen. CEO Andreas Schierenbeck nimmt als neues Vorstandsmitglied eine Führungsposition in diesem Bereich ein.

Andreas Schierenbeck sagt: „Aufzüge verbrauchen heute weltweit sehr viel Energie und können bis zu zehn Prozent des Energieverbrauchs eines Gebäudes ausmachen. Damit stehen sie im Mittelpunkt der Energieeffizienzdebatte. Wir müssen endlich anerkennen, dass es bereits Aufzugslösungen gibt, die modernen, nachhaltigen Städten der Zukunft helfen können. Als neues Vorstandsmitglied der ASE engagiere ich mich für energieeffiziente Lösungen und bin überzeugt, dass wir den Energieverbrauch nachhaltig ändern können.”

Um mehr über die Leistungen und Herausforderungen des ASE zu erfahren, lesen Sie das Interview mit Kateri Callahan, Präsidentin der ASE, auf unserem Blog urban-hub.com: http://www.urban-hub.com/people/working-to-save-energy-through-better-policy/

Bilder von Andreas Schierenbeck und eine Infografik zum Thema können hier heruntergeladen werden:

https://transfer.thyssenkrupp.info/public/n49735q_59624cd179a35aa42cf048

Über uns:

thyssenkrupp Elevator

thyssenkrupp Elevator umfasst die weltweiten Konzernaktivitäten im Geschäftsfeld Personenbeförderungsanlagen. Mit einem Umsatz von 7,5 Mrd. € im Geschäftsjahr 2015/2016 und Kunden in 150 Ländern hat sich thyssenkrupp Elevator seit seinem Markteintritt vor 40 Jahren als eines der führenden Aufzugsunternehmen der Welt etabliert. Das Unternehmen mit mehr als 50.000 qualifizierten Mitarbeitern bietet intelligente und energieeffiziente Produkte, entwickelt für die individuellen Anforderungen der Kunden. Innovative Lösungen ermöglichen die Entwicklung von intelligenten Städten. Das Portfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, Fluggastbrücken, Treppen- und Plattformlifte sowie maßgeschneiderte Servicelösungen für das gesamte Produktangebot. Über 900 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und sichern somit eine optimale Nähe zum Kunden.

thyssenkrupp

thyssenkrupp ist ein diversifizierter Industriekonzern mit traditionell hoher Werkstoffkompetenz und einem wachsenden Anteil an Industriegüter- und Dienstleistungsgeschäften. Über 156.000 Mitarbeiter arbeiten in knapp 80 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für unseren Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von rund 39 Mrd. €.

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir in den Anwendungsfeldern Mechanik, Anlagenbau und Werkstoffe wettbewerbsfähige Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft. Mit unserer Ingenieurkompetenz ermöglichen wir unseren Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Technischer Fortschritt und Innovationen sind für uns Schlüsselfaktoren, um mit der Verbundkraft des Konzerns den aktuellen und zukünftigen Kunden- und Marktbedürfnissen global zu folgen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften.

www.thyssenkrupp-elevator.com

People shaping cities blog: www.urban-hub.com

Corporate Blog: www.engineered.thyssenkrupp.com

nach oben