Skip Navigation

Unternehmensmeldungen, Produkte und Lösungen, 13.01.2017, 11:45

thyssenkrupp feiert 25-jähriges Jubiläum des Fahrtreppen- und Fahrsteigwerkes in Mieres, Spanien

  • Seit 25 Jahren produziert das Werk Mobilitätslösungen für renommierte Projekte wie das One World Trade Center in New York und beschäftigt derzeit über 300 Mitarbeiter
  • Die Veranstaltung unterstreicht die Bedeutung für die Provinz Asturien und thyssenkrupp
  • thyssenkrupp Elevator verfügt in Spanien über eine starke industrielle Präsenz mit drei Produktionsstätten und einem Forschungs- und Entwicklungszentrum mit insgesamt über 5.000 Mitarbeitern im Land.

Hochrangige Vertreter, darunter Guillermo Martínez, Minister der Region Asturien, besuchten die Jubiläumsfeier des nordspanischen Werkes von thyssenkrupp anlässlich des 25. Geburtstages. Neben den innovativen Produkten aus Mieres standen besonders die Fortschritte im Bereich Industrie 4.0 und intelligente Technologien im Fokus der Feierlichkeiten. Die Veranstaltung unterstrich die Partnerschaft zwischen thyssenkrupp und der Region und zeigte zudem die Bedeutung des Standortes für die Wirtschaft und das Wachstum von Asturien.

Guillermo Martínez erklärte, dass „thyssenkrupps Entscheidung für die Ansiedlung des Werkes dazu beigetragen hat, die Zukunft der asturischen Wirtschaft zu stärken und damit auch die Grundlagen für andere multinationale Konzerne gelegt hat, um die Region als Ort für Investitionsprojekte zu betrachten. Die Modernisierung der Prozesse und Transformation zu einer Industrie 4.0 sind zweifellos eine Garantie für die nachhaltige Entwicklung des Standortes im Fürstentum Asturien“, kommentierte der Minister.

Das Werk in Mieres hat seit seiner Eröffnung über 14.000 Fahrtreppen und Fahrsteige für einige der renommiertesten Gebäude und Verkehrsinfrastrukturnetze der Welt geliefert, darunter das One World Trade Center in New York (USA), die großen Flughäfen von Dubai (VAE), Toronto (Kanada), Phoenix und Dallas (USA) sowie stark frequentierte Metro-Stationen in Sao Paulo (Brasilien), Kairo (Ägypten) und Madrid (Spanien). Der jüngste Auftrag markiert gleichzeitig einen Rekord: Die derzeit in Produktion befindlichen Einheiten für das Metro-Netz von Riad stellen den größten Auftrag in der Unternehmensgeschichte des Werkes dar. Darüber hinaus wurden die erfolgreich abgeschlossenen Projekte für die Flughäfen Doha und Medina in Saudi-Arabien mit dem "Project of the Year"-Award des renommierten Fachmagazins Elevator World ausgezeichnet. Die aktuelle Auftragssituation sichert die Auslastung des Standortes für die nächsten zwei Jahre.

„Unsere Branche erlebt derzeit eine Transformation und bei thyssenkrupp stellen wir Innovationen vor, die es diesem Standort und dieser Region ermöglichen, sich als Vorreiter für Industrie 4.0 zu etablieren", sagte Andreas Schierenbeck, CEO von thyssenkrupp Elevator. "Unsere Innovationen sind eng mit den Bedürfnissen für städtische Infrastruktur verknüpft. Daher ist es unsere Herausforderung, weiterhin Lösungen für eine effiziente Mobilität zu schaffen und so Städte zu den lebenswertesten Orten zu machen.“

Manuel Álvarez, Geschäftsführer für Fahrtreppen und Fahrsteige in Mieres, dankte der Region Asturien für die Unterstützung für das Unternehmen und hob die Bedeutung des Besuchs des Minsters für die mehr als 300 hochmotivierten Kollegen am Standort hervor.

Während des Besuchs bekräftigten Minister Martínez und Andreas Schierenbeck ihr Engagement für die Entwicklung der asturischen Industrie und deren Bedeutung für nachhaltiges Wachstum in der Region.

Eine weltweite Referenzfabrik mit höchster Flexibilität

Startschuss und Beginn der Planung war die 1990 von thyssenkrupp gefällte Entscheidung, zukünftig stärker auf die von Bergbau und Schwerindustrie geprägte Region zu setzen. Als Industrieregion verfügt Asturien über hoch qualifiziertes Personal – auch dank der School of Engineering an der Universität von Oviedo – sowie über zuverlässige lokale Lieferanten.

Das Werk Mieres liegt weniger als 15 Kilometer von Oviedo entfernt und ist spezialisiert auf die Herstellung, den Verkauf und die Installation von Fahrtreppen und Fahrsteigen. Zur Belegschaft gehören Ingenieure, Schweißer, Monteure und Vertriebsmitarbeiter, die Mobilitätslösungen für die ganze Welt anbieten. Eine solche Lösung ist der iwalk, ein innovativer Fahrsteig, dessen Fertigung exklusiv in Asturien erfolgt.

Landesweit verfügt thyssenkrupp Elevator über drei Produktionsstandorte, ein Forschungs- und Entwicklungszentrum sowie über 5.000 Mitarbeiter.

Über uns:

thyssenkrupp Elevator

thyssenkrupp Elevator umfasst die weltweiten Konzernaktivitäten im Geschäftsfeld Personenbeförderungsanlagen. Mit einem Umsatz von 7,5 Mrd. € im Geschäftsjahr 2015/2016 und Kunden in 150 Ländern hat sich thyssenkrupp Elevator seit seinem Markteintritt vor 40 Jahren als eines der führenden Aufzugsunternehmen der Welt etabliert. Das Unternehmen mit mehr als 50.000 qualifizierten Mitarbeitern bietet intelligente und energieeffiziente Produkte, entwickelt für die individuellen Anforderungen der Kunden. Innovative Lösungen ermöglichen die Entwicklung von intelligenten Städten. Das Portfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, Fluggastbrücken, Treppen- und Plattformlifte sowie maßgeschneiderte Servicelösungen für das gesamte Produktangebot. Über 900 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und sichern somit eine optimale Nähe zum Kunden.

thyssenkrupp

thyssenkrupp ist ein diversifizierter Industriekonzern mit traditionell hoher Werkstoffkompetenz und einem wachsenden Anteil an Industriegüter- und Dienstleistungsgeschäften. Über 156.000 Mitarbeiter arbeiten in knapp 80 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für unseren Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von rund 39 Mrd. €.

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir in den Anwendungsfeldern Mechanik, Anlagenbau und Werkstoffe wettbewerbsfähige Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft. Mit unserer Ingenieurkompetenz ermöglichen wir unseren Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Technischer Fortschritt und Innovationen sind für uns Schlüsselfaktoren, um mit der Verbundkraft des Konzerns den aktuellen und zukünftigen Kunden- und Marktbedürfnissen global zu folgen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften.

www.thyssenkrupp-elevator.com

Twitter: @Michael23Ridder

People shaping cities blog: www.urban-hub.com

Corporate Blog: www.engineered.thyssenkrupp.com

nach oben