Engineering & Innovation

Hohe Ansprüche: Das Himalaya-Projekt von thyssenkrupp Steering

Mit der erfolgreichen Implementierung seiner „Himalaya“ Linie für elektrisch verstellbare Lenksysteme setzt thyssenkrupp neue Maßstäbe.

„BIM“ – Wenn Daten die Zukunft aufzeigen

Das Building Information Modeling macht (Groß-) Projektinformationen transparent: mit 3D-Visualisierungen.

Brennstoffzellen für leistungsstarken Antrieb unter Wasser

Unsere neuen Brennstoffzellen machen U-Boote leistungsfähiger. Und sie können länger unter Wasser bleiben.

In der Ruhe liegt die Kraft

Die Geräuschkulisse einer Computertomografie ist oft unangenehm. Ein schwebendes Magnetlager schafft Abhilfe.

Innovation in der Hochseefischerei

Mit oXeanpedia leisten wir einen kleinen Beitrag, um den Eingriff der Fischerei in die Ökologie der Weltmeere zu minimieren.

50 Jahre Mondlandung: Der nächste große Sprung?

Und was hat sich seither getan? Ein Gespräch mit Patrick Marous, CEO von thyssenkrupp Aerospace.

Carbonräder: Wenn Werkstoff-Träume wahr werden

Ein Startup bei thyssenkrupp macht Motorradfans glücklich: endlich Carbonräder mit Straßenzulassung.

Bye bye, Wachmacher

Wie wir das Koffein aus der Kaffeebohne ziehen: mit überkritischem Kohlendioxid und viel Druck.

Alternative Kraftstoffe: Ohne Erdöl fährt sich’s nachhaltiger

Kraftstoffe aus Biomasse oder auf Basis von Wasserstoff bieten Lösungen für das Mobilitäts-Dilemma.

U-Boot-Komponenten aus 3D-Druckern gehen in Serie

Mit Additiver Fertigung werden die Grenzen herkömmlicher Verfahren überbrückt. Ganze Prozessschritte können entfallen.

Modular Research Platform: flexibler Fahrzeuge entwickeln

Traditionelle Methoden in der Fahrzeugentwicklung sind oft zu zeitaufwendig. Unsere MRP schafft Abhilfe.

Die U-Boot-Revolution

Das neue Lithium-Ionen-Batteriesystem kann die Technik unter Wasser auf ein neues Level heben.

Traumjob in der Wüste

Das Yamama-Zementwerk - betrachtet durch die Augen von Antony Maria John, Civil Quality Control Engineer.

Mit Hochdruck gegen Lebensmittel-verschwendung

Pro Jahr und Kopf landen in Deutschland satte 55 Kilogramm Lebensmittel in der Mülltonne statt auf dem Tisch.

Weltweite Standort-Kommunikation via „Smart Glasses“

Digitaler Dialog statt analoge Dienstreise: Smart Glasses verbessern Abläufe und sparen Zeit und bares Geld.

Interkontinentale Zusammenarbeit bei thyssenkrupp rothe erde

Vorteile eines Fertigungs- verbundes in einer globalen Organisation nutzen: ein Beispiel aus der Windenergie.

Gegen den Smog in Indien: Biomasse statt Luftverschmutzung

Eine Technologie von thyssenkrupp könnte das jährliche „stubble burning“ in Nordindien beenden.

Der Weg des grünen Wasserstoffs

Das leichte H2-Molekül könnte zum Schlüssel einer erfolgreichen Energiewende werden. Wenn es „grün“ ist.

smartform® - Kostenreduktion bei komplexen Bauteilen

Mit dem zweistufigen Tiefziehprozess lassen sich pro Bauteil zwischen 10 und 15 Prozent an Kosten einsparen.

Drei Technologien für eine erfolgreiche Energiewende

Bis wir stolz auf eine gelungene Energiewende blicken können, gibt es noch einige Herausforderungen zu meistern.

Ein Bodyguard aus Stahl

Im Ernstfall sorgt das selectrify®-Batteriegehäuse von thyssenkrupp Steel Europe für lebenswichtige Minuten.

Unternehmen im Wandel

Chief Transformation Officer Ilse Henne spricht im Interview über Chancen, die sich durch Veränderung ergeben.

Carbon2Chem - wenn aus Emissionen Wertstoffe werden

Mit unserer innovativen Technologie Carbon2Chem wandeln wir klimaschädliches CO2 in wertvolle Rohstoffe um.

Voller Einsatz in Sibirien

Warum für Maria Kharitonova der Ingenieursberuf eine Berufung ist. Über Technik, Kreativität und Verantwortung.